+
Die Sauna ist kein sinnvoller Anti-Schnupfen-Tipp.

Schnupfen in der Sauna ausschwitzen - funktioniert das?

Düsseldorf - Manch einer versucht, seinen lästigen Schnupfen in der Sauna auszuschwitzen. Das funktioniert aber nicht, sagt Lutz Hertel Vorsitzender des Deutschen Wellness Verbandes.

"Man beschleunigt höchstens, dass die Krankheit rauskommt", erklärt er. "Schneller wieder weg geht sie durch die Sauna aber nicht." Allerdings können regelmäßige Saunagänge, etwa ein- bis zweimal pro Woche, Erkältungen vorbeugen.

Bei erhöhter Temperatur ab 37,5 Grad sollte man die Sauna meiden. "Der Wechsel von heiß zu kalt bringt die autonome Regelung der Körpertemperatur durcheinander", betont Hertel. Auch mit Entzündungen oder offenen Wunden sollte man sich den Saunagang verkneifen. Bei Herzproblemen klären Betroffene am besten mit ihrem Arzt, ob die Sauna für sie infrage kommt.

Deutscher Wellness Verband

Mehr zur Umfrage

Erkältet zu sein, ist eigentlich schon schlimm genug. Zu allem Überfluss ekeln sich aber auch noch manche Mitmenschen vor vielen Gepflogenheiten der Betroffenen. Das ergab eine repräsentative GfK-Umfrage. Benutzte Taschentücher rumliegen lassen? Bloß nicht, wenn man es sich nicht mit seinen Mitmenschen verscherzen will: Davor ekeln sich 96,1 Prozent der Befragten. Zur Begrüßung die frisch vollgenieste oder vollgehustete Hand geben gilt den Befragten als genauso abstoßend (96 Prozent). Die Hand gar nicht vor den Mund halten ist aber keine Alternative - das können 91,4 Prozent nicht leiden.

Weitere No-Gos sind geräuschvolles Nasehochziehen (80,1 Prozent), Taschentücher mehrfach benutzen und wieder einstecken (60 Prozent) und demonstrativ lautes Husten (59,8 Prozent). Im Auftrag des Online-Portals der Zeitschrift "Apotheken Umschau" befragte die GfK in persönlichen Interviews 2051 Menschen ab 14 Jahren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pommes und Chips sind Belohnung fürs Gehirn
Warum können viele Menschen die Finger nicht von ungesundem Essen wie Chips oder Pommes lassen? Weil die Kombination von Fett und Kohlenhydraten eine Belohnung fürs …
Pommes und Chips sind Belohnung fürs Gehirn
Ihre Hände kribbeln und schlafen ständig ein? Dann schnell ab zum Arzt
Die Hände kribbeln, es zieht unangenehm, die Hände sind "eingeschlafen". Nachts kann das den wohlverdienten Schlaf rauben. Wann Sie sofort zum Arzt gehen sollten.
Ihre Hände kribbeln und schlafen ständig ein? Dann schnell ab zum Arzt
Schilddrüsenunterfunktion: So erkennen und behandeln Sie eine Hypothyreose
Frieren, Gewichtszunahme oder Erschöpfung: Es gibt viele Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion. Worauf Sie noch achten sollten, erklärt hier ein Experte.
Schilddrüsenunterfunktion: So erkennen und behandeln Sie eine Hypothyreose
Essen wichtigster Faktor für Gesundheit
Ob in den Supermärkten von Berlin, Peking oder New York: Weltweit bringt die Lebensmittelindustrie immer mehr angeblich oder tatsächlich gesunde Lebensmittel auf den …
Essen wichtigster Faktor für Gesundheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.