+
Rechts dominiert seit Jahrtausenden: Schon die Frühmenschen waren weit überwiegend Rechtshänder.

Schon Neandertaler waren Rechtshänder

Baierbrunn - Rechtshänder? Bis jetzt ging man davon aus, dass sich im Laufe der Evolution die Dominanz einer Hand entwickelt hat. Doch nun haben Forscher neue Erkenntnisse. 

Bereits vor über mehr als 500.000 Jahren waren die Menschen vorwiegend Rechtshänder. Das schließen Forscher, laut der "Apotheken Umschau", aus Kratzspuren an fossilen Schneide- und Eckzähnen. Neun von zehn Urmenschen wollen sie so als Rechtshänder identifiziert haben.

Dieses Verhältnis hat sich bis in die heutige Zeit erhalten. Schon die Frühmenschen hatten demnach spezialisierte Hirnhälften, schlussfolgern die Forscher. Bei Menschenaffen gibt es dagegen keine Dominanz von rechts oder links.

Ein Fund von Forschern im Allgäu 2015 schlägt jetzt hohe Wellen. Sie untersuchten die Fossilien und stellten fest: der erste aufrecht gehende Menschenaffe kam aus Bayern.

ots

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Herzschäden nach leichtem Covid-19 - Studie beunruhigt Mediziner
Immer neue Studien zeigen auf, welche Folgen eine Coronavirus-Infektion für den Menschen haben kann. In Hinblick auf mögliche Langzeitschäden äußern sich Ärzte besorgt.
Coronavirus: Herzschäden nach leichtem Covid-19 - Studie beunruhigt Mediziner
Immun gegen Corona? Frühere grippale Erkrankungen spielen enorme eine Rolle im Kampf gegen das Virus
Je nachdem welche Erkältung Sie schon in der Vergangenheit hatten, kann das die Reaktion Ihres Immunsystems beeinflussen.
Immun gegen Corona? Frühere grippale Erkrankungen spielen enorme eine Rolle im Kampf gegen das Virus
Gegen Diabetes: Frucht soll jetzt die Volkskrankheit verhindern
Sie schmeckt lecker und ist nicht nur im Sommer heiß begehrt: Eine bestimmte Frucht soll den Blutzucker derart positiv beeinflussen, dass Diabetes Typ 2 erst gar nicht …
Gegen Diabetes: Frucht soll jetzt die Volkskrankheit verhindern
Mundschutzmaske auf, aber Nase frei: Reicht es wirklich, die Maske nur über den Mund zu ziehen?
Sie sehen immer wieder Menschen, die ihre Alltagsmasken zum Schutz vor Corona unterhalb der Nase tragen? Ein Virologe erklärt, wie sinnvoll eine Maske dann noch ist.
Mundschutzmaske auf, aber Nase frei: Reicht es wirklich, die Maske nur über den Mund zu ziehen?

Kommentare