+
Wer glaubt, man könne sich durch Vorbräunen im Solarium vor einem Sonnenbrand schützen, der irrt.

Schützt Vorbräunen im Solarium vor Sonnenbrand?

Gerade helle Hauttypen haben Schwierigkeiten, sich an die kräftige Sommersonne zu gewöhnen. Schlimme Sonnenbrände können die Folge sein. Viele bekommen da den Tipp, zum Vorbräunen in ein Sonnenstudio zu gehen.

Der Sommer ist nicht mehr weit - und manch einer fürchtet jetzt schon den ersten Sonnenbrand. In diesem Jahr soll es endlich mal ohne gehen. Also: Vorbräunen im Solarium. Das schützt vor Sonnenbrand, heißt es. Aber stimmt das eigentlich?

Nein, sagt Claas Ulrich, von der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Charité Universitätsmedizin Berlin. "Selbst eine optimal gebräunte Haut entspricht höchstens einem Lichtschutzfaktor von vier bis sechs."

Außerdem sollten in Solarien im Optimalfall nur UVA-Strahlen verwendet werden. Sonnenbrand und auch Hautkrebs werden aber durch UVB-Strahlen verursacht. Als Abhärtung macht das Solarium also keinen Sinn. Stattdessen schadet jeder Besuch im Sonnenstudio der Haut. "Vorbräunen tun die meisten eher aus kosmetischen Gründen", vermutet Ulrich. Und das legitimiere man dann mit einem vermeintlich geringeren Sonnenbrandrisiko.

Und das Vorbräunen birgt noch eine weitere Gefahr: Dass man meint, besser gegen Sonnenbrand gewappnet zu sein und sich deshalb weniger schützt.

Hautkrebs - die unterschätze Gefahr

Hautkrebs - die unterschätze Gefahr

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krebs durch Pommes? Brüssel hat die Nase voll von Acrylamid
Pommes sind ungesund. Studien warnen: Sie sind auch hochgiftig - und können Krebs erregen. Grund dafür sei der Stoff Acrylamid. Nun will die EU einschreiten.
Krebs durch Pommes? Brüssel hat die Nase voll von Acrylamid
Ist Ihr Zahnputzbecher aus Plastik? Dann werfen Sie ihn schnell weg
Ein Zahnputzbecher ist für viele ein Muss im heimischen Badezimmer. Doch die meisten sind aus Plastik - und können am Ende schädlich für die Gesundheit sein.
Ist Ihr Zahnputzbecher aus Plastik? Dann werfen Sie ihn schnell weg
Anti-Tabak-Maßnahmen erreichen 60 Prozent aller Menschen
Millionen Menschen sterben jedes Jahr weltweit an den Folgen des Rauchens. Anti-Tabak-Maßnahmen erreichen zwar viel mehr Menschen als früher - aber immer noch zu wenige.
Anti-Tabak-Maßnahmen erreichen 60 Prozent aller Menschen
Mehr ADHS-Behandlungen bei Erwachsenen
Bei Kindern ist das sogenannte Zappelphilipp-Syndrom eine häufige psychische Störung. Bei Erwachsenen ist ADHS seltener - aber die Zahl der Behandelten steigt stark. Das …
Mehr ADHS-Behandlungen bei Erwachsenen

Kommentare