+
Mehrere Schichten wie hier sind sinnvoller: Denn mit einem dicken Pulli im Büro zu sitzen, weil es draußen kalt ist, bringt nichts. Foto: Andrea Warnecke

Schützt warme Kleidung vor Erkältung?

Wer im nasskalten November-Wetter einer Erkältung vorbeugen möchte, zieht sich gerne dick an. Aber helfen die Winterklamotten alleine wirklich dabei, nicht krank zu werden?

Varel (dpa/tmn) - Immer schön warm anziehen - dann kriegt man auch keine Erkältung. Das glauben viele und mummeln sich in dicke Pullis und Jacken. "Vor Krankheiten schützt das allerdings nicht", sagt Jens Wagenknecht vom Deutschen Hausärzteverband mit Praxis im niedersächsischen Varel.

Im Gegenteil: Wer sich warm anzieht und viel bewegt, fängt an zu schwitzen. Zieht man die warme Kleidung dann aus, verkühlt man sich erst recht und wird krank.

Wagenknecht empfiehlt daher das Zwiebelprinzip bei Kleidung. "So kann man sich für jede Temperatur entsprechend anziehen." Es nützt gar nichts, im dicken Winterpulli im Büro zu sitzen - nur weil es draußen kalt ist.

Und wer in der Kälte rumsteht und eine dicke Jacke trägt, aber mit den kalten Füßen kämpft, hat auch nichts gewonnen. Frieren soll niemand. "Aber vom Frieren allein, wird keiner krank."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Forscher: Wiesn-Bier verursacht Herzprobleme 
Wenn Wiesn-Besucher Herzrasen bekommen, liegt das nicht unbedingt an einem heißen Flirt, der sich beim Zuprosten mit der Maß Bier ergeben hat. Sondern an der Maß selbst. …
Münchner Forscher: Wiesn-Bier verursacht Herzprobleme 
Einfach weggesaugt: Schmerzfrei mit der Blutegel-Therapie
Ob bei Arthrose, Rückenproblemen oder Entzündungen: Diese Würmchen zeigen bei der Schmerztherapie große Wirkung. Alles über das Comeback der Blutegel.
Einfach weggesaugt: Schmerzfrei mit der Blutegel-Therapie
Regelmäßig zum Check: Prostatakrebs entsteht unbemerkt
Prostatakrebs ist tückisch. Weil der Betroffene zuerst gar nicht bemerkt, dass er erkrankt ist. Je früher der Krebs erkannt wird, desto besser sind aber die …
Regelmäßig zum Check: Prostatakrebs entsteht unbemerkt
Gedanken auch wieder gehen lassen
Die Gedanken einfach frei mal schweifen lassen, das entspannt den Geist. Gerät man allerdings ins Grübeln, ist es wichtig, die Gedanken auch wieder gehen zu lassen.
Gedanken auch wieder gehen lassen

Kommentare