+
Schmerzen in der Schulter: Ursache Ehebett.  

Ärzte warnen

Schmerzen in der Schulter: Ursache Ehebett

  • schließen

Schulterschmerzen sind sehr unangenehm. Dänische Ärzte haben jetzt eine Ursache dafür gefunden und für ihre Patienten einen einfachen Rat. Leider funktioniert die Methode nur bei Ehepaaren.

Die Mediziner raten Patienten mit einseitigen Schulterschmerzen mit ihrem Partner die Bettseite zu tauschen. Der simple Tipp ist das Ergebnis einer Dänischen Studie, in der 83 Patienten über ihre Schlafgewohnheiten und Schulterschmerzen befragt wurden.

Wie die Untersuchung zeigte, drehen sich die meisten Ehepaare (76 Prozent) im Schlaf den Rücken zu. Durch diese Angewohnheit lagen sie auch auf der schmerzhaften Schulter. Ob diese bevorzugte Schlafposition ursächlich für die Beschwerden ist, bleibt unklar. Doch ein Seitenwechsel im Doppelbett wirkte sich positiv auf das Wohlbefinden aus: die Schmerzen verschwanden. 

Die Erklärung für die Heilung ist für die Mediziner ganz einfach. Nach dem Tausch drehten sich die Patienten in der Nacht auf die beschwerdefreien Seite und entlasteten dabei die geplagte Schulter. 

ml

Die häufigsten Rücken-Irrtümer

Die häufigsten Rücken-Irrtümer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die richtigen Fragen stellen: Eine gute Geburtsklinik finden
Die Geburt eines Kindes ist für Eltern ein bedeutendes Ereignis. Oft sind damit auch viele Ängste verbunden. Daher sollte der Ort für die Entbindung gut ausgesucht sein. …
Die richtigen Fragen stellen: Eine gute Geburtsklinik finden
Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Low-Carb verspricht, in nur wenigen Wochen viele Pfunde purzeln zu lassen. Hollywoodstars und Fitnessgurus schwören darauf. Doch stimmt das?
Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?

Kommentare