+
Schmerzen in der Schulter: Ursache Ehebett.  

Ärzte warnen

Schmerzen in der Schulter: Ursache Ehebett

  • schließen

Schulterschmerzen sind sehr unangenehm. Dänische Ärzte haben jetzt eine Ursache dafür gefunden und für ihre Patienten einen einfachen Rat. Leider funktioniert die Methode nur bei Ehepaaren.

Die Mediziner raten Patienten mit einseitigen Schulterschmerzen mit ihrem Partner die Bettseite zu tauschen. Der simple Tipp ist das Ergebnis einer Dänischen Studie, in der 83 Patienten über ihre Schlafgewohnheiten und Schulterschmerzen befragt wurden.

Wie die Untersuchung zeigte, drehen sich die meisten Ehepaare (76 Prozent) im Schlaf den Rücken zu. Durch diese Angewohnheit lagen sie auch auf der schmerzhaften Schulter. Ob diese bevorzugte Schlafposition ursächlich für die Beschwerden ist, bleibt unklar. Doch ein Seitenwechsel im Doppelbett wirkte sich positiv auf das Wohlbefinden aus: die Schmerzen verschwanden. 

Die Erklärung für die Heilung ist für die Mediziner ganz einfach. Nach dem Tausch drehten sich die Patienten in der Nacht auf die beschwerdefreien Seite und entlasteten dabei die geplagte Schulter. 

ml

Die häufigsten Rücken-Irrtümer

Die häufigsten Rücken-Irrtümer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlafe ich besser bei offenem oder geschlossenem Fenster?
Die meisten Deutschen schlafen nachts bei offenem Fenster – auch im Winter. Doch ist das überhaupt gesund? Oder schadet es am Ende einem erholsamen Schlaf?
Schlafe ich besser bei offenem oder geschlossenem Fenster?
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Nach Krankheiten können Antibiotika übrig bleiben. Dieser Rest sollte am besten über den Hausmüll entsorgt werden. Eine andere beliebte Methode bringt hingegen Probleme …
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Wer nach Weihnachten wieder ein paar Pfunde loswerden möchte, muss nicht gleich mehrere Wochen strikt Diät halten. Leichter fällt es vielen, für mehrere Stunden am Tag …
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2017/2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland

Kommentare