+
Hände weg: Schwangere sollte auf den Verzehr von lakritzehaltigen Nahrungsmitteln verzichten, um die Gesundheit des Kindes nicht zu gefährden.

Schwanger? Finger weg von Lakritze

Schwangere sollte auf den Verzehr von lakritzehaltigen Nahrungsmitteln verzichten, um die Gesundheit des Kindes nicht zu gefährden. Studien hätten ergeben, dass Bestandteile der Süßholzwurzel ungünstige Einflüsse auf die embryonale Entwicklung aufzeigten.

 „Es wird vermutet, dass sich der Inhaltsstoff Glycyrrhizin aus Lakritze negativ auf das Ungeborenen auswirken könnte. Bei Kindern von Frauen, die in der Schwangerschaft Lakritze gegessen hatten, wurden dreimal höhere Cortisol-Werte gemessen als bei Kindern gleichen Alters, deren Mütter keine Lakritze gegessen hatten. Cortisol ist ein Stresshormon und hat breite Wirkung im Organismus“, berichtet Dr. Klaus König, Vizepräsident des Berufsverbandes der Frauenärzte. Dabei bezieht er sich auf eine Untersuchung der Universität Helsinki.

Ein Gramm pro Woche reiche aus, um beim Nachwuchs höhere Cortisol-Werte zu verursachen. Auch wenn die genauen Zusammenhänge noch nicht geklärt sind, sollten Schwangere auf lakritzehaltige Produkte verzichten, heißt es in der Studie. (ras)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arzt bis Apotheke: Neue Regeln für Patienten ab 2020
Ein neues Jahr bringt viele neue Gesetze und Regelungen - auch beim Gang zum Arzt oder in die Apotheke. Gut daran: Vieles soll einfacher werden 2020. Und manches sogar …
Arzt bis Apotheke: Neue Regeln für Patienten ab 2020
Weißes und schwarzes Baby: Diese Zwillinge ziehen alle Blicke auf sich
Typisch für Zwillinge: Sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Selbst zweieiige Paare gleichen sich in den Grundzügen. Nicht so ein Zwillingspaar aus Nigeria - das …
Weißes und schwarzes Baby: Diese Zwillinge ziehen alle Blicke auf sich
Warnung vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat fatalen Effekt auf das Gehirn
Vor allem zu Weihnachten stehen sie wieder hoch im Kurs: Mandarinen und Orangen. Beim Kauf sollten Sie eine Sache unbedingt berücksichtigen - sonst drohen …
Warnung vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat fatalen Effekt auf das Gehirn
Mysteriöses Suchtverhalten: Diese drei Gewohnheiten stufen Psychologen als krankhaft ein
Jeder hat Macken. Die meisten sind harmlos, es gibt allerdings Gewohnheiten, die nicht normal sind, sondern krankhaft. Etwa folgende Suchtkrankheiten.
Mysteriöses Suchtverhalten: Diese drei Gewohnheiten stufen Psychologen als krankhaft ein

Kommentare