Schwitzen Fakten Achselschweiß
1 von 12
Achselschweiß, Handschweiß, Fußschweiß... Menschen schwitzen - und manchmal stinkt es gewaltig. Doch der Schweiß ist lebenswichtig.
Schwitzen
2 von 12
Die Haut sondert Schweiß ab, um die Körpertemperatur abzusenken. Denn Schweiß kühlt, wenn er verdunstet. Bei Überhitzung kühlt so der Körper gezielt von außen. Logisch, dass im Sommer bei großer Hitze alle Menschen schwitzen.
Schwitzen
3 von 12
Im menschlichen Körper befinden sich zwei bis vier Millionen Schweißdrüsen. Pro Quadratmeter Hautoberfläche können Menschen stündlich 500 Milliliter Schweiß absondern. Tag für Tag verdunsten etwa zwei Liter auf unserer Haut.
Die Einstellung der Körpertemperatur wird auf komplizierte Art und Weise im Gehirn geregelt. Droht eine zu hohe oder zu niedrige Temperatur, ergreift der Körper Gegenmaßnahmen.
4 von 12
Die Einstellung der Körpertemperatur wird auf komplizierte Art und Weise im Gehirn geregelt. Droht eine zu hohe oder zu niedrige Temperatur, ergreift der Körper Gegenmaßnahmen.
Schwitzen
5 von 12
Dazu gehört die höhere Durchblutung, sichtbar zum Beispiel am roten Kopf. Damit strahlt der Körper Wärme ab. Hier wischt sich Andreas Ostholt bei der Europameisterschaft der Vielseitigkeitsreiter nach seinem Ritt in der Dressurprüfung den Schweiß aus dem Gesicht.
Schwitzen
6 von 12
Das Schwitzen ist überlebensnotwendig, auch wenn es manchmal schlimm aussieht. Dabei geben die Schweißdrüsen Wasser ab, das auf der Haut verdunstet und so den Körper kühlt. SPD-Vorsitzende Franz Müntefering mit durchgeschwitztem Hemd (Archivbild 2005). 
Schwitzen
7 von 12
Schweißdrüsen sondern eine Flüssigkeit ab, die vor allem aus Wasser (99 Prozent) und Salz besteht und zunächst geruchslos ist.
Schwitzen
8 von 12
Doch besonders unter den Achseln sitzen Drüsen, über die neben Salz und Wasser auch Fette, Proteine und Aminosäuren ausgeschieden werden.

Die wichtigsten Fakten

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie wissen

  • schließen

Achselschweiß, Handschweiß, Fußschweiß... So lästig Schwitzen ist, für unseren Körper ist Schwitzen lebensnotwendig.

1. Die Haut sondert Schweiß ab, um die Körpertemperatur abzusenken. Denn Schweiß kühlt, wenn er verdunstet. Bei Überhitzung kühlt so der Körper gezielt von außen. Logisch, dass im Sommer bei großer Hitze alle Menschen schwitzen.

2. Im menschlichen Körper befinden sich zwei bis vier Millionen Schweißdrüsen. Pro Quadratmeter Hautoberfläche können Menschen stündlich 500 Milliliter Schweiß absondern. Tag für Tag verdunsten etwa zwei Liter auf unserer Haut.

3. Die Einstellung der Körpertemperatur wird auf komplizierte Art und Weise im

Gehirn

geregelt. Droht eine zu hohe oder zu niedrige Temperatur, ergreift der Körper Gegenmaßnahmen.

4. Dazu gehört die höhere Durchblutung, sichtbar zum Beispiel am roten Kopf. Damit strahlt der Körper Wärme ab.

5. Das Schwitzen ist lebensnotwendig, auch wenn es manchmal schlimm aussieht. Dabei geben die Schweißdrüsen Wasser ab, das auf der Haut verdunstet und so den Körper kühlt.

6. Schweißdrüsen sondern eine Flüssigkeit ab, die vor allem aus Wasser (99 Prozent) und Salz besteht und zunächst geruchslos ist.

7. Doch besonders unter den Achseln sitzen Drüsen, über die neben Salz und Wasser auch Fette, Proteine und Aminosäuren ausgeschieden werden.

8. Das Sekret ist für auf der Haut lebende Bakterien äußerst attraktiv. Die Abbauprodukte der Bakterien verursachen den Schweißgeruch. "Corynebacterium jeikeium" heißt der Prototyp,  der dann allgemeines Naserümpfen hervorruft.

Schweißflecken unter den Achseln sehen nicht gerade hübsch aus. Doch richtig peinlich sind eher übel riechende Schweißfüße. Hier finden Sie die besten Tipps gegen Käsefüße.

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Mit EMS nur unter Anleitung trainieren
Schnell fit werden mit wenig Aufwand - das verspricht das sogenannte EMS-Training. Im Fitnessmarkt ist es zu einer festen Größe geworden. Tatsächlich ist das Training …
Mit EMS nur unter Anleitung trainieren
Beim Tanzen kommt die Fitness von allein
Sport wird häufig als Mittel zum Zweck angepriesen: Er hält gesund und macht fit. Bewegung kann aber auch einfach Spaß machen - vor allem, wenn zu Musik getanzt wird.
Beim Tanzen kommt die Fitness von allein
Strandsaunen an der Nordsee: Schöner schwitzen mit Meerblick
Die Nordsee lädt eigentlich nur im Hochsommer zum Baden ein. Das gilt allerdings nicht für die Gäste der Strandsaunen auf Borkum, Norderney oder Sylt. Nirgends schwitzt …
Strandsaunen an der Nordsee: Schöner schwitzen mit Meerblick
Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab
Flaut die Grippewelle 2017 ab?  Ist eine Ende der Influenza-Saison in Sicht? Die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) wertet regelmäßig Daten von Haus- und Kinderärzte …
Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Kommentare