+
Viele Tests sind nicht für den Selbsttest ohne ärztlichen Rat geeingnet. Foto: Rolf Vennenbernd

Selbsttest bei Krankheiten ersetzen keine ärztliche Diagnose

Berlin (dpa/tmn) - Unkompliziert kann man in der Apotheke an einen Selbsttest für viele Krankheiten kommen. Ob Verdacht auf Krebs oder Diabetes - man sollte lieber einen Arzt konsultieren.

Selbsttests aus der Apotheke ersetzen keine Diagnose vom Arzt. Darauf weist die Bundesvereinigung Deutscher Apothekenverbände hin. Ob Darmkrebs, Diabetes oder Chlamydien - für viele Krankheiten gibt es mittlerweile Schnelltests. Zwar können sie helfen, mögliche Krankheitsrisiken zu erkennen oder den Verlauf einer Krankheit zu kontrollieren. Aber nicht jeder Test ist für den Einsatz ohne ärztlichen Rat geeignet, denn die Interpretation der Testergebnisse kann für Betroffene schwierig sein.

Außerdem wird die Sicherheit der Tests von Betroffenen oft überschätzt und ist von der richtigen Anwendung abhängig. Brauchen Betroffene für einen Test Blut, stechen sie am besten seitlich in das äußerste Fingerglied. Die Hände sollten gewaschen und trocken sein. Betroffene drücken besser nicht am Finger herum. Denn so kann Gewebswasser in den Bluttropfen gelangen. Dann ist das Blut verdünnt und der Messwert für den Test zu niedrig.

Wer seinen Harn untersucht, sollte den Mittelstrahlharn verwenden. Der erste Strahl des Harns wird nicht genutzt. Stattdessen fangen Betroffene die mittlere Harnportion mit einem Becher auf. So vermeiden sie eine Verunreinigung der Harnprobe mit Blut oder Bakterien. Wichtig ist, dass Betroffene sich etwa in der Apotheke beraten lassen, bei welchen Testergebnissen eine ärztliche Diagnose nötig ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Mutter nimmt krass ab - aus diesem tragischen Grund
Ein Schicksalsschlag erschüttert eine junge Mutter. Aus Angst um ihr Leben, krempelt sie ihre Ernährung komplett um. Mit erstaunlichen Folgen.
Junge Mutter nimmt krass ab - aus diesem tragischen Grund
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Mann verliert 32 Kilo und hat jetzt Sixpack - dank simpler Methode
Kevin O'Connor hat innerhalb nur weniger Monate sensationell an Gewicht verloren und sich so einen langgehegten Kindheitstraum erfüllt.
Mann verliert 32 Kilo und hat jetzt Sixpack - dank simpler Methode
Was zur Zahnreinigung beim Zahnarzt gehört
Rund zwischen 35 und 60 Euro, teilweise auch mehr kostet eine professionelle Zahnreinigung. Was Patienten dafür erwarten können, erklärt die Zeitschrift "Finanztest".
Was zur Zahnreinigung beim Zahnarzt gehört

Kommentare