Es ist eine Shisha zu sehen (Symbolbild).
+
Viele Menschen unterschätzen die Gefahren, denen sie sich beim Shisha-Rauchen aussetzen (Symbolbild).

Ähnlich ungesund wie Zigaretten

Shisha-Rauchen: So gefährlich sind Wasserpfeifen für die Lungen

  • vonLaura Knops
    schließen

Shisha-Rauchen liegt vor allem bei jungen Menschen im Trend. Doch viele unterschätzen die gesundheitlichen Gefahren von Wasserpfeifen.

München – Rauchen schadet dem Körper nachweislich. Besonders für Allergiker und Asthmatiker, die unter überempfindlichen Atemwegen leiden, ist der Konsum problematisch. So zählt das ungesunde Qualmen zu den Hauptauslösern von Atemwegserkrankungen wie Asthma oder die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Regelmäßiger Konsum verschlechtert das Krankheitsbild zusätzlich und führt zudem zu häufigeren Asthmaanfällen. Doch nicht nur Zigaretten sind schädlich. Auch beim Rauchen* von Shishas müssen Patienten mit negativen Auswirkungen rechnen. Trotzdem unterschätzen viele Menschen vermeintlich harmlose Zigaretten-Alternativen wie Wasserpfeifen oder E-Zigaretten*.

Neben Nikotin enthalten Wasserpfeifen zahlreiche andere giftige Substanzen: Laut dem Lungeninformationsdienst sind im Shisha-Rauch mindestens 82 schädliche Substanzen vorhanden. Viele der Giftstoffe gelten als krebserregend, können die Zellen in Mund und Rachen schädigen, verlangsamen die Atmung und den Kreislauf. *24vita.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare