+
Eheleute achten mehr auf Vorsorge als Singles

Singles gehen kaum zur Vorsorge

Nürnberg - Verheiratete achten stärker auf ihre Gesundheit als Alleinstehende. Wer verheiratet ist geht eher zur Krebsvorsorge. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Umfrage.

So gehen zur Vorsorgeuntersuchung “Check-up 35“ nur 16 Prozent der Singles, aber 50 Prozent der Eheleute. Wie eine repräsentative GfK-Umfrage ergab, gibt es auch Unterschiede bei der Krebsvorsorge: Während von den Alleinstehenden nur 14 Prozent angaben, sich regelmäßig auf Darmkrebs untersuchen lassen, sind es bei den Verheirateten 40 Prozent.

Von den Ehefrauen lassen mehr als die Hälfte (57 Prozent) eine Mammografie machen, bei den allein Lebenden sind es nur ein Fünftel (20 Prozent).

Eine mögliche Erklärung für diese Unterschiede ist die gegenseitige Fürsorge der Partner: Fast drei Viertel (72 Prozent) der Verheirateten gaben an, sehr darauf zu achten, dass ihr Ehepartner Vorsorgeuntersuchungen wahrnimmt.

Für die Umfrage im Auftrag der Zeitschrift “Apotheken Umschau“ wurden 1956 Menschen ab 14 Jahren befragt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017/2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Schnee und Kälte sorgen gerade für Grippechaos. Hier erfahren Sie alles zu Symptomen einer Grippe-Viren-Infektion und ob sich eine Impfung noch lohnt.
Grippewelle 2017/2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Tuberkulose: So gefährlich ist die Infektionskrankheit wirklich
Tuberkulose wird durch Bakterien ausgelöst - in Folge einer Tröpfcheninfektion. Die Krankheit beginnt mit diffusen Symptomen - und hat fatale Konsequenzen.
Tuberkulose: So gefährlich ist die Infektionskrankheit wirklich
Lebensmut und Freunde sorgen für gutes Leben im Alter
Tägliche Bewegung, gute Beziehungen zu Freunden und Familie und eine positive Lebenseinstellung: Mit diesen Zutaten kann man nach Erkenntnissen von Forschern gut alt …
Lebensmut und Freunde sorgen für gutes Leben im Alter
Vorsicht, Ekel-Alarm! Mann will Pickel ausdrücken - es endet tragisch
Eitrig, gelblich oder sogar rote Entzündungen: Wer Pickel ausdrückt, muss teilweise mit fatalen Folgen rechnen. Doch was dieser Mann erlebt, gleicht einem Albtraum. …
Vorsicht, Ekel-Alarm! Mann will Pickel ausdrücken - es endet tragisch

Kommentare