+
Bei leichten Sportverletzungen gilt: Verletztes Körperteil ruhig lagern und kühlen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

PECH-Regel

So geht Erste Hilfe bei Sportverletzungen

Manchmal reicht schon eine falsche Bewegung - und schon ist sie da, die Muskelzerrung. Auch Bänder oder Gelenke sind beim Sport besonders gefährdet. Erste Maßnahmen für Betroffene:

Berlin (dpa/tmn) - Bei kleinen Verletzungen hilft Hobbysportlern die PECH-Regel. Die Abkürzung steht für die Wörter Pause, Eis, Compression und Hochlagern, heißt es in der "Neue Apotheken Illustrierte" (Ausgabe 1. April 2019).

Zuerst sollten Betroffene das verletzte Körperteil ruhig lagern und kühlen. Dann folgt ein Verband mit ausreichend Druck (Compression) gegen weitere Schwellungen. Damit an der verletzten Stelle der Blutdruck sinkt und so der Schmerz nachlässt, sollte man das jeweilige Körperteil außerdem hochlegen - und zwar über Herzhöhe.

Die Regel hilft bei Muskel- und Gelenkverletzungen wie Zerrungen und Verstauchungen. Bei schweren Verletzungen wie Sehnenrissen oder Knochenbrüchen stößt PECH aber an seine Grenzen: Das ist ein Fall für den Arzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Das sind die typischen Symptome - Neue Erkenntnis zur Ansteckungsgefahr
Immer mehr Coronavirus-Infektionen werden auf der ganzen Welt gemeldet - auch in Deutschland. Doch was sind die Symptome der Lungenkrankheit?
Corona: Das sind die typischen Symptome - Neue Erkenntnis zur Ansteckungsgefahr
21-jährige Britin stirbt offenbar ohne Vorerkrankungen am Coronavirus
In Großbritannien soll offenbar eine 21-Jährige ohne bekannte Vorerkrankungen am Coronavirus gestorben sein. Auf Facebook startet die Familie einen Appell.
21-jährige Britin stirbt offenbar ohne Vorerkrankungen am Coronavirus
Coronavirus-Risikogruppe: Auch jüngere Raucher von schweren Covid-19-Verläufen betroffen
Vor allem für Risikogruppen wie ältere Menschen soll eine Infektion mit Coronaviren gefährlich sein. Doch auch junge Menschen werden im Krankenhaus behandelt.
Coronavirus-Risikogruppe: Auch jüngere Raucher von schweren Covid-19-Verläufen betroffen
Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?
43.938 gemeldete Coronavirus-Infektionen in Deutschland beunruhigen die Bürger. Kann man sich wirklich durch Gegenstände anstecken? So minimieren Sie das Risiko.
Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

Kommentare