+
Krank beim Kinderarzt: Vor allem die ganz Kleinen müssen noch häufig in die Akut-Sprechstunde, wie eine aktuelle Studie zeigt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Nur selten akut

So oft müssen Kinder zum Arzt

Schnupfen, Fieber, Bauchweh - wenn den Kleinen etwas fehlt, gehen Eltern mit ihnen meist zum Arzt. Doch wie oft ist das eigentlich der Fall? Eine Umfrage gibt Aufschluss.

Berlin (dpa/tmn) - Die meisten Eltern müssen mit ihren Kindern eher selten zum Arzt. Das zeigt eine Forsa-Studie im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA).

28 Prozent der Eltern waren demnach in den zwölf Monaten vor der Umfrage gar nicht wegen eines akuten Problems mit dem Nachwuchs beim Arzt, weitere 31 Prozent nur einmal. Vorsorge- und Impf-Termine sind dabei nicht berücksichtigt.

36 Prozent mussten immerhin zwei- bis fünfmal wegen Krankheit des Kindes in die Sprechstunde. Noch öfter war das nur bei einer kleinen Minderheit der Fall: 4 Prozent benötigten sechs- bis zehnmal akut einen Termin beim Kinderarzt, 1 Prozent sogar noch häufiger.

Je nach Alter der Kinder gibt es allerdings große Unterschiede: So mussten von den 3- bis 6-Jährigen zum Beispiel nur 13 Prozent nie akut zum Arzt, bei den ganz Kleinen unter 3 Jahren waren es 15 Prozent. Und in beiden Altersgruppen hatte jeweils mehr als Hälfte der Kinder mindestens zwei Akutfälle (64 und 56 Prozent).

Von den 10- bis 14-Jährigen war dagegen mehr als jeder Dritte (37 Prozent) innerhalb eines Jahres gar nicht beim Arzt, bei den 14- bis 18-Jährigen ist der Anteil mit 32 Prozent ähnlich hoch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt unglaubliche 26 Kilo
Die 28-jährige Keely Favell aus Wales und ihre Ärzte dachten zuerst an eine Schwangerschaft - doch was wirklich in ihrem Bauch wuchs, war etwas ganz Anderes.  
Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt unglaubliche 26 Kilo
19-Jährige erbricht nach Essen – was Ärzte aus ihrem Magen holen, ist haarsträubend
Die junge Frau klagte nach Mahlzeiten über starke Bauchschmerzen und Kraftlosigkeit. Die Ursache dafür fanden die Ärzte im Magen der Teenagerin.
19-Jährige erbricht nach Essen – was Ärzte aus ihrem Magen holen, ist haarsträubend
Bei Verbrennungen nicht mit kaltem Wasser kühlen
Schnell ist es passiert: Heißes Fett spritzt aus der Pfanne oder ein Ungeschick beim Kaminanzünden und schon hat man sich die Hand verbrannt. Was gegen schmerzhafte …
Bei Verbrennungen nicht mit kaltem Wasser kühlen
Sie knirschen nachts ständig mit den Zähnen? Das steckt wirklich dahinter
Wer in der Nacht Zähne knirscht, der leidet unter "Bruxismus". Welche Anzeichen Sie hellhörig werden lassen sollten und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.
Sie knirschen nachts ständig mit den Zähnen? Das steckt wirklich dahinter

Kommentare