+
Problemzone Orangenhaut: Unzählige Frauen versuchen, sie loszuwerden - oft ohne Erfolg. Foto: Matthias Hiekel

Sollte man Problemzonen gezielt trainieren?

Dicke Oberschenkel, ein ausladender Po, "Winkfleisch" an den Oberarmen: Das sind typische Problemzonen. Wie wird man sie los? Beziehungsweise: Ist das überhaupt möglich?

Köln (dpa/tmn) - Wer einen flachen Bauch will, setzt oft auf den Klassiker: Sit-ups. Und gegen lästiges "Winkfleisch" an den Oberarmen trainieren viele mit Hanteln. Doch bekämpfen solche Übungen Problemzonen wirklich?

Sicherlich könne man die einzelnen Körperregionen gezielt ansprechen, sagt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. Aber dennoch lasse sich nicht ebenso gezielt überall Fett abbauen. Der Grund: Fett schmelze immer zuerst dort, wo es leicht abrufbar sei - wie an den Oberschenkeln.

Fettpölsterchen am Bauch hingegen seien schwerfällige Speicherfette. Und diese lassen sich nicht allein mit Sit-ups wegtrainieren - dafür brauche es einen aktivierenden Stoffwechsel, sagt Froböse. "Effektiver als ein isoliertes Training einer einzelnen Struktur ist ein ausgewogenes Ganzkörpertraining", erklärt der Experte. Dabei sollten mehrere Muskeln gleichzeitig beansprucht werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie leiden unter Bluthochdruck? Ein bestimmter Tee lindert Ihre Beschwerden
Mit Bluthochdruck ist nicht zu spaßen. Offenbar hilft aber eine bestimmte Teesorte dabei, den erhöhten Blutdruck zu senken. Welcher das ist, erfahren Sie hier.
Sie leiden unter Bluthochdruck? Ein bestimmter Tee lindert Ihre Beschwerden
Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow stirbt an Speiseröhrenriss: Das steckt hinter der furchtbaren Diagnose
Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow verstarb mit nur 34 Jahren an einem Speiseröhrendurchbruch. Erfahren Sie hier, wie es zum Riss in der Speiseröhre kommen kann.
Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow stirbt an Speiseröhrenriss: Das steckt hinter der furchtbaren Diagnose
Neuartiges Coronavirus von Mensch zu Mensch übertragbar: Wie wahrscheinlich ist eine Ansteckung?
Eine neuartige Lungenentzündung beunruhigt derzeit Behörden in China. Das Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar - wie wahrscheinlich ist die Ansteckung?
Neuartiges Coronavirus von Mensch zu Mensch übertragbar: Wie wahrscheinlich ist eine Ansteckung?
Gel-Matratze soll bei Frühchen Körperkontakt simulieren
Es fehlt ein Bett oder zu Hause die Betreuung für die Geschwister: Längst nicht alle Eltern können rund um die Uhr bei ihrem Baby auf der Isolierstation sein. Für die …
Gel-Matratze soll bei Frühchen Körperkontakt simulieren

Kommentare