+
Besonders nach dem Sex kann es passieren, dass der Penis juckt. Körperöl kann hier Abhilfe schaffen.

Sommer, Schweiß und Sex

Das sollten Sie sofort tun, wenn der Penis juckt

  • schließen

Wenn es im Schritt juckt, ist man(n) versucht, sich sofort zu kratzen. Doch das kann böse enden. Ob duschen wirklich besser ist? Ein Experte klärt jetzt auf.

Besonders im Sommer ist man(n) geplagt – schließlich setzt einem die Hitzewelle nicht nur sich, sondern auch dem kleinen Freund weiter unten zu. Die Folge: Der Schweiß rinnt – und das beste Stück juckt. Zudem können Rötungen entstehen, die zusätzlich schmerzen. Wer sich dann noch bei einem Stelldichein amüsiert, den juckt es danach so sehr, dass man(n) sich nur noch kratzen möchte.

Wenn der Penis juckt: das steckt dahinter

Doch die meisten wissen bereits: Das verschafft nur kurzzeitig Linderung – und am Ende entzündet sich vielleicht auch noch alles untenrum. "Nicht kratzen – waschen", denken sich da viele. Doch stimmt das überhaupt? Oder sollte man einfach nur so schnell wie möglich einen Hautarzt aufsuchen?

Grundsätzlich sollte man sich vorher informieren, womit Sie es hier eigentlich zu tun haben. Das Jucken kommt schließlich nicht von ungefähr – durch das Schwitzen am ganzen Körper ist es nämlich bei einigen unter der Vorhaut besonders feuchtwarm.

Das Dumme daran: Pilze und Bakterien fühlen sich in solch einem Klima richtig wohl – und vermehren sich rasend. "Gerade im Sommer kommen häufig Männer mit Entzündungen an der Vorhaut oder an der Eichel zu mir", erklärt Prof. Dr. Eckhart Kämpgen, Dermatologe aus Berlin, gegenüber der Welt.

Das können Sie wirklich gegen Penis-Jucken tun

"Balanitis Simplex" nennt sich dieses pikante Phänomen. Kämpgens Tipp: Anstatt öfters unter die Dusche zu springen, sollten Sie Ihren besten Freund lieber mit ganz viel Öl einreiben. "Ein Öl als Schutzfilm, zum Beispiel mit Olivenöl oder auch Babyöl, ist oft der Durchbruch. Man muss es nur tun", so Kämpgen.

Und zwar ganz besonders nach dem Sex: Durch den Matratzensport leidet nämlich der kleine Freund mitunter sehr – mit der Folge, dass die Haut hinterher stark gereizt oder sogar entzündet ist. Tipp: Am besten vorher und nachher Öl einmassieren. Das kann dann auch gleich als erotische Einlage ins Vorspiel integriert werden.

Zu viel Seife und Intimrasuren sollten Sie dagegen besser unterlassen. Gegen Ölbäder mit ätherischen Ölen wie Rosmarin, Lavendel & Co. ist allerdings nichts einzuwenden. Die Wirkstoffe darin sollen desinfizierend wirken. Was auch hilft: Ein Esslöffel Meerrettich am Tag. Schmeckt zwar nicht so gut – aber nach maximal zwei Wochen sollten die Rötungen und das Jucken verschwunden sein.

Auch Genitalherpes bricht bei vielen im Sommer aus. Lesen Sie hier dagegen tun können.

Auch interessant: Permanentes Erröten im Gesicht weist auf die Hauterkrankung Rosazea hin. Erfahren Sie hier die Anzeichen.

Von Jasmin Pospiech

Ölrausch in der Schönheitspflege: Was Beauty-Öle bringen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Faszientraining für Diabetiker mit Nervenschäden ungeeignet
Zwar wird Diabetikern zu mehr Sport geraten, doch nicht alle Trainingsformen sind förderlich. In besonderen Fällen kann etwa das Faszientraining zu Problemen führen.
Faszientraining für Diabetiker mit Nervenschäden ungeeignet
Junge Frau will zuhause entspannen - es endet tragisch
Rote Brandblasen, Verätzungen im Gesicht und starke Schmerzen: Als es sich eine junge Frau zuhause gemütlich machen will, erlebt sie einen wahren Albtraum.
Junge Frau will zuhause entspannen - es endet tragisch
"test": Nur Zyklus-Apps mit NFP-Methode "gut"
Frauen können sich bei der Berechnung ihrer fruchtbaren Tage von Apps unterstützen lassen. 23 von ihnen hat die Stiftung Warentest genauer angeschaut. Das Ergebnis ist …
"test": Nur Zyklus-Apps mit NFP-Methode "gut"
Stiftung Warentest warnt Frauen: So unzuverlässig sind Zyklus-Apps
Frauen können sich bei der Berechnung ihrer fruchtbaren Tage von Apps unterstützen lassen. 23 von ihnen hat die Stiftung Warentest genauer angeschaut. Die meisten Apps …
Stiftung Warentest warnt Frauen: So unzuverlässig sind Zyklus-Apps

Kommentare