+
Ein leichter Luftzug bringt Abkühlung im Büro.

Weite Kleidung, leichtes Essen

Sommerhitze: So sorgen Sie im Büro für Abkühlung

  • schließen

München - Die heißen Sommertagen am liebsten im Schwimmbad verbringen - das geht natürlich nicht, wenn man arbeiten muss. Wie kann man also der Hitze im Büro am besten entkommen?

Eis essen, die Füße im kühlen Fluss baumeln lassen oder einfach faul im Schatten liegen - in der Freizeit gibt es viele Möglichkeiten, das heiße Sommerwetter zu genießen und sich dabei abzukühlen. Doch im Arbeitsalltag wird die Hitze schnell zur Qual. Übermäßiges Schwitzen und Müdigkeit sind die Folge. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt Tipps zur Abkühlung am Arbeitsplatz.

"Bei hohen Temperaturen hat der menschliche Körper im Prinzip nur zwei Möglichkeiten, sich vor Überhitzung zu schützen", erklärt Dr. Heike Schambortski, Präventionsexpertin der BGW. Zum einen helfe es, die Verdunstung über die Haut anzukurbeln und zum anderen könne man aber auch seine eigene Wärmeproduktion zurückfahren. Der Nachteil: Bei der ersten Möglichkeit schwitzt man stark, was vielen sehr unangenehm ist, und zudem dem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe entzieht. Bei der zweiten Möglichkeit lässt die Konzentration nach und man wird müde.

Die Expertin rät daher zu einigen einfachen Tipps. So helfe etwa lockere, weitere Kleidung zu tragen, um den Wärmeaustausch über die Haut nicht zu stören. Viel trinken ist auch eine Büroregel während der heißen Tage. Leitungswasser ist beispielsweise ein guter Durstlöscher. Statt mittags Schnitzel mit Pommes zu verschlingen, lieber mehrere kleine Mahlzeiten zu sich nehmen. Diese sind für den Körper einfacher zu verdauen. Für Abkühlung sorgt man, indem man kaltes Wasser über die Unterarme laufen lässt oder in den Pausen ein kühles Fußbad nimmt.

Wer bei hitzigen Temperaturen im Büro Kreislaufprobleme bekommt, sollte unbedingt eine Pause machen und die Füße hochlegen. Erfrischend wirkt auch, für einen leichten Luftzug zu sorgen. Das fördert gleichzeitig auch die Verdunstung des Schweißes.

Und für alle die im Freien arbeiten gilt natürlich: Auf ausreichenden Sonnenschutz für den Kopf und die Haut achten. Also, eincremen und eine Kopfbedeckung sind draußen oberste Pflicht!

lot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt-Diät: Mit diesen Leckereien sparen Sie 650 Kalorien
Was wäre die Adventszeit ohne Glühwein und Stollen auf dem Weihnachtsmarkt? Leider folgt auf der Waage das böse Erwachen. Wie Sie ohne Reue schlemmen, lesen Sie hier.
Weihnachtsmarkt-Diät: Mit diesen Leckereien sparen Sie 650 Kalorien
Risiko für Krebspatienten durch Kliniken mit wenig Erfahrung
Komplizierte Operationen sollten nur Kliniken machen, die darauf gut vorbereitet sind. Das ist laut AOK aber bei Weitem nicht immer der Fall. Das Nachsehen haben die …
Risiko für Krebspatienten durch Kliniken mit wenig Erfahrung
Influenza 2017: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Die kalte Jahreszeit ist angebrochen – und überall schnieft und hustet es. Viele sind bereits mit Grippeviren infiziert - wissen es aber nicht.
Influenza 2017: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Parodont-Creme begeistert - dahinter steckt ein uraltes Heilmittel
Wer die vierte Staffel von "Die Höhle der Löwen" nochmal Revue passieren lässt, stößt schnell auf die Parodont-Zahncreme. Dahinter steckt ein uraltes Heilmittel.
Parodont-Creme begeistert - dahinter steckt ein uraltes Heilmittel

Kommentare