1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Sonnenschutz im Winter

Erstellt:

Kommentare

Skifahren ist längst zum Breitensport geworden, der Einfluss der Höhensonne wird jedoch oft unterschätzt. Egal, für welche Art Winterurlaub Sie sich entscheiden, Sonnenschutz ist in jedem Fall wichtig.

Die Broschüre „Malignes Melanom: Vorsorge und Früherkennung – ein Ratgeber zur Hautkrebsprävention“ bietet Wissenswertes zur Prävention und Früherkennung von schwarzem Hautkrebs.
1 / 6Die Broschüre „Malignes Melanom: Vorsorge und Früherkennung – ein Ratgeber zur Hautkrebsprävention“ bietet Wissenswertes zur Prävention und Früherkennung von schwarzem Hautkrebs. © Bristol-Myers Squibb
Das Poster „Winterurlaub im Schnee. Die 5 Sonnenschutzregeln“ fasst die wichtigsten Sonnenschutztipps für den Winter auf einem Blick zusammen. Es kann unter www.melanom-wissen.de kostenfrei heruntergeladen werden.
2 / 6Das Poster „Winterurlaub im Schnee. Die 5 Sonnenschutzregeln“ fasst die wichtigsten Sonnenschutztipps für den Winter auf einem Blick zusammen. Es kann unter www.melanom-wissen.de kostenfrei heruntergeladen werden. © Bristol-Myers Squibb
null
3 / 6Um Kindern das Thema Sonnenschutz spielerisch näher zu bringen, stehen auf www.melanom-wissen.de kindgerechte Aufklärungsmaterialien zum Herunterladen bereit. In der Comic-Geschichte „Die Sonne macht keine Weihnachtsferien“ zum Vorlesen und Ausmalen erfahren sie beispielsweise, wie sich die Helden Lilo und Fred im Winterurlaub vor der Sonne schützen und worauf besonders zu achten ist, wenn die Familie mit blasser Winterhaut in den warmen Süden reist. © Bristol-Myers Squibb
null
4 / 6Kinderhaut reagiert sehr empfindlich auf die UV-Strahlung der Sonne. Ein effektiver Sonnenschutz im Kindes- und Jugendalter ist eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen gegen das maligne Melanom, auch „schwarzer Hautkrebs“ genannt. Das Poster „Gut zu wissen. So macht Sonne sicher Spaß“ fasst die wichtigsten Sonnenschutzregeln für den Winter zusammen und zeigt anschaulich, wie die Haut am besten vor Sonneneinstrahlung und Kälte geschützt werden kann. © Bristol-Myers Squibb
null
5 / 6Die ABCDE-Regel bietet Hilfestellung bei der Selbstuntersuchung der Haut. Ungewöhnliche oder auffällig veränderte Muttermale sollten auf jeden Fall durch eine professionelle Untersuchung beim Arzt überprüft werden. © Bristol-Myers Squibb
null
6 / 6Die Patientenbroschüre „Malignes Melanom: Diagnose und Therapie – ein Ratgeber für Patienten und Angehörige“ bietet wichtige Informationen zur Erkrankung und Diagnose des malignen Melanoms. Darüber hinaus enthält sie Wissenswertes zur psychoonkologischen Betreuung, hilfreiche Tipps und eine Adressübersicht, über die Patienten weiteres Informationsmaterial erhalten oder einen geeigneten Ansprechpartner finden können. © Bristol-Myers Squibb

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion