+
Sportbrillen sollte man nicht mit dem Trikot abwischen. Man wäscht die Gläser besser mit klarem, lauwarmen Wasser ab und trocknet sie hinterher. Foto: Maurizio Gambarini

Sportbrille nicht mit Trikot abwischen

Gläser von Sportbrillen werden beim Training schnell verschmutzt. Daher müssen sie regelmäßig gereinigt werden. Aber nicht jeder Stoff eignet sich dafür. Mancher wirkt wie Schleifpapier.

Berlin (dpa/tmn) - Papiertaschentücher sind für die Reinigung von Sportbrillen absolut ungeeignet. Denn sie enthalten mineralische Füllstoffe, die wie Schleifpapier wirken, erklärt das Kuratorium Gutes Sehen. Genauso ist es mit dem Stoff von Trikot oder Badeanzug.

Auch sie dürfen nicht für die schnelle Reinigung der Sportbrille herhalten. Besser ist es, die Brillengläser mit klarem, lauwarmen Wasser abzuwaschen und dann an der Luft trocknen zu lassen. Oder man nimmt ein fusselfreies Brillenputztuch. Dieses sollte regelmäßig bei 40 Grad ohne Weichspüler in die Wäsche. Für die Antibeschlagbeschichtung gibt es spezielle Reinigungssprays und -tücher.

Um die Beschichtung nicht zu beschädigen, darf die Brille nicht in die Haare geschoben oder in die Hemdtasche gesteckt werden. Beschichtete Schwimm- und Tauchbrillen reinigt man nach jedem Benutzen mit chlorfreiem Wasser. Weil Salz und Sand der Brille zusetzen können, muss man sie nach einem Strandbesuch gründlich abspülen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollen Sie schwanger werden? Mit diesem Getränk könnte es schwierig werden
Wer schwanger werden möchte oder es in Zukunft vorhat, sollte besser von diesem Getränk die Finger lassen. Eine Studie hat jetzt Erschreckendes ergeben.
Wollen Sie schwanger werden? Mit diesem Getränk könnte es schwierig werden
Dieser Mann setzte sich auf Alkoholentzug – so sieht er nicht mehr aus
Cheyne Kobzoff war übergewichtig und Alkoholiker. Als er in Depressionen rutscht, entscheidet er sich für einen kalten Entzug. Mit erstaunlichen Folgen.
Dieser Mann setzte sich auf Alkoholentzug – so sieht er nicht mehr aus
Frau raucht nicht - und hat doch die Lunge einer 60-jährigen Kettenraucherin
Kim Lam ist gerade mal 31 Jahre alt – und dennoch ist ihre Lunge unheilbar zerstört. Nur mithilfe von Inhalatoren, Sauerstoffgeräten und Kurkuma hält sie sich am Leben.
Frau raucht nicht - und hat doch die Lunge einer 60-jährigen Kettenraucherin
Zahl der schwerbehinderten Menschen in Deutschland gestiegen
Die deutsche Gesellschaft wird älter. Dies ist einer der Gründe, warum die Zahl der schwerbehinderten Menschen steigt. Aktuelle Zahlen dazu veröffentlichte das …
Zahl der schwerbehinderten Menschen in Deutschland gestiegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.