+
Rauchen gilt als Hauptrisikofaktor für die Lungenerkrankung COPD. Foto: Franziska Gabbert

Lungenerkrankung

Ständig aus der Puste: COPD beginnt schleichend

Rauchen gefährdet die Gesundheit. Viele Menschen wissen das, greifen aber dennoch täglich zur Zigarette. Nicht selten führt diese Gewohnheit zu der Lungenerkrankung COPD.

Köln (dpa/tmn) - Die Lungenerkrankung COPD beginnt schleichend: In der Regel haben Betroffene vermehrten Auswurf und sind kurzatmig, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) erläutert.

Die Beschwerden unterscheiden sich je nach Schweregrad der Erkrankung - in schlimmen Fällen bekommen Betroffene schon bei leichter Anstrengung Atemnot und müssen unter Umständen mit Sauerstoff versorgt werden. Im Laufe der Zeit können wegen der schlechteren Sauerstoffversorgung des Körpers unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen hinzukommen.

Der Hauptrisikofaktor für die chronisch obstruktive Lungenerkrankung ist Rauchen. Deshalb werden die frühen Symptome nicht selten als Begleiterscheinungen des Rauchens hingenommen. Dauerhusten und Kurzatmigkeit sollte man aber vom Arzt abklären lassen. COPD ist nicht heilbar, aber der Verlauf lässt sich verlangsamen. Wichtigste Voraussetzung dafür ist, mit dem Rauchen aufzuhören.

BZgA zu COPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier bekommen Patienten auch am Wochenende Hilfe
Wer abends oder am Wochenende gesundheitliche Beschwerden hat, muss nicht immer gleich in die Notaufnahme eines Krankenhauses fahren. Rat und Hilfe bekommen Betroffene …
Hier bekommen Patienten auch am Wochenende Hilfe
Mit diesen Hausmitteln werden Sie Hautgrieß für immer los
Grießkörner am Auge sind lästig – und für viele unästhetisch. Gefährlich sind sie nicht. Doch wie werde ich sie endlich los? Mit diesen Hausmitteln klappt's.
Mit diesen Hausmitteln werden Sie Hautgrieß für immer los
Drei Übungen für ein Treppen-Workout
Keine Zeit für Sport? Diese Ausrede zählt nicht. Denn um sich körperlich fit zu halten, reicht schon eine kleine Trainingseinheit am Tag. Wer den Aufwand scheut, nutzt …
Drei Übungen für ein Treppen-Workout
Sind die weißen Punkte auf den Fingernägeln bedenklich?
Leide ich bei weißen Punkten auf den Nägeln etwa unter Kalziummangel? Muss ich daher einen Arzt aufsuchen? Hier finden Sie alle Infos zum Thema.
Sind die weißen Punkte auf den Fingernägeln bedenklich?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.