+
Wer einen Ohrendruck nicht durch einen Druckausgleich wegbekommt, sollte zum Arzt gehen. Ursache für diese Beschwerde könnte eine Belüftungsstörung sein. Foto: Ralf Hirschberger

Ständiger Ohrendruck kann zu chronischer Entzündung führen

Neumünster (dpa/tmn) - Ständiger Ohrendruck ist nicht nur lästig, sondern kann auch zu Hörstörungen oder einer chronischen Mittelohrentzündung führen. Hält das Gefühl an, ist daher ein Arzt aufzusuchen.

Gegen das unangenehme Druckgefühl hilft normalerweise Schlucken oder Gähnen. Auch ein Druckausgleich kann entlasten, bei dem Betroffene sich die Nase zuhalten und gleichzeitig Luft hineinpressen. Ist dies nicht der Fall, sollten sie einen Arzt aufsuchen. Darauf weist der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte in Neumünster hin. Denn der Ohrendruck kann die Folge einer Belüftungsstörung der Ohrtrompete sein. Die Ohrtrompete ist ein kleiner Gang zwischen Mittelohr und Rachenraum. Sie wird normalerweise zum Druckausgleich zum Beispiel während des Schluckens kurz geöffnet. Ist dieser Belüftungsmechanismus gestört, verbleibt ein dauerhafter Ohrendruck.

In den meisten Fällen sind Nasenspülungen ein brauchbares Mittel gegen das unangenehme Druckgefühl. Reicht das nicht aus, kann eine Ballondilatation beim Arzt helfen. Die Engstelle in der Ohrtrompete wird dabei mit einem Katheter gedehnt. Eine kurze Narkose ist notwendig. Bei dieser Methode bessert sich nicht nur der Ohrendruck - auch das Hörvermögen normalisiert sich in vielen Fällen. Der Erfolg der Behandlung zeigt sich in der Regel aber nicht sofort, sondern erst nach einigen Wochen, da die Ohrtrompete anfangs noch etwas angeschwollen ist.

Patientenportal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann
Schnell zur Bikinifigur: Das verspricht die Diät Low-Carb. Doch Ärzte warnen davor, zu wenig Kohlenhydrate zu essen. Wie gesund ist die Ernährung wirklich?
Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann
So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen
Im Schlaf regeneriert sich unser Körper. Aber wer glaubt, dass er ruht, irrt gewaltig. Besonders während der REM-Phase geht es in den unteren Regionen mächtig ab.
So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen
20-Jährige lässt Pediküre machen - wenig später lösen sich ihre Fußnägel ab
Eine 20-jährige Amerikanerin hat sich eine besondere Pediküre gegönnt – doch nur wenige Monate später erlebt sie einen Schrecken. Eine Ärztin warnt jetzt davor.
20-Jährige lässt Pediküre machen - wenig später lösen sich ihre Fußnägel ab
Spendenaktion: Achtjähriger kämpft gegen Krebs, der nur Kinder befällt
Lukas ist gerade einmal acht Jahre alt und muss gegen einen übermächtigen Gegner kämpfen. Der quirlige Junge hat einen Tumor im Hirnstamm und braucht eine spezielle …
Spendenaktion: Achtjähriger kämpft gegen Krebs, der nur Kinder befällt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.