+
Wer einen roten Strich auf der Haut entdeckt, sollte sich vom Arzt Antibiotika verschreiben lassen. Foto: Lukas Schulze

Stirbt man, wenn der rote Streifen am Herz ist?

Eine Blutvergiftung kann schnell lebensgefährlich werden. Als Symptom gilt häufig ein roter Strich auf der Haut. Erreicht dieser das Herz, stirbt man - heißt es. Doch der Strich ist gar kein Anzeichen für die sogenannte Sepsis. Allerdings auch kein gutes Zeichen.

Bremen (dpa/tmn) - Ein roter Strich auf der Haut, der sich langsam Richtung Herz bewegt, verursacht Panik. Denn viele glauben, wenn der Strich das Herz erreicht hat, müssen sie sterben. "Das stimmt nicht ganz", erklärt Hans-Michael Mühlenfeld, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Bremen.

Der Strich ist nicht das Symptom einer Blutvergiftung, sondern einer Entzündung der Lymphbahnen. Bakterien oder Keime sind in den Körper eingedrungen und bahnen sich nun über die Lymphbahnen den Weg durch den Körper. "Der rote Streifen kommt durch die vermehrte Durchblutung. Der Körper versucht, die Entzündung zu bekämpfen."

Je länger der Strich wird, desto weiter schreitet die Entzündung voran. Die Lymphbahnen führen zum Herz - schafft es der Strich bis dorthin, ist das ein schlechtes Zeichen. "Es ist der Abflussweg der Lymphbahnen, die Bakterien werden dann über die Venen im ganzen Körper verteilt", sagt Mühlenfeld. Die Entzündung breitet sich aus, es kann zu einer Blutvergiftung kommen.

Soweit sollten es Betroffene erst gar nicht kommen lassen. Wer einen roten Strich auf der Haut entdeckt, geht am besten zum Arzt. "Der verschreibt in der Regel Antibiotika gegen die Entzündung."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettung für kranke Zähne
Reparieren ist besser als ersetzen – das gilt auch für die Zähne. Doch worauf kommt es bei Füllungen an? Und wie kann man Karies vorbeugen? Ein Experte klärt auf.
Rettung für kranke Zähne
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Als ein Junge mit starken Schmerzen ins Krankenhaus kommt, stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Etwas Ungewöhnliches hat sich in seinem rechten Auge eingenistet.
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Bier macht schlau, glücklich – und ist leider mit vielen Schadstoffen belastet. Das hat eine Untersuchung ergeben. Doch ist das lebensbedrohlich?
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären
Im Alter werden die Augen schwächer, das ist vielen klar. Hinnehmen muss man es allerdings nicht. Im Gegenteil: Sieht jemand zum Beispiel Dinge verzerrt, kann dahinter …
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären

Kommentare