1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Strampeln Sie sich fit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Spinning Fitness Fahrrad
Fahrradtrainer sind die am weitesten verbreiteten Sportgeräte für zu Hause. © Westermann

Fahrradtrainer sind die am weitesten verbreiteten Sportgeräte für zu Hause. Bei der Bewegung kann man nicht viel falsch machen, weshalb sie auch für Sport-Neulinge geeignet ist.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Fitness daheim: Welches Trainingsgerät brauche ich?

Sportmediziner Dr. Johannes M. Peil im Interview: „Ausdauertraining ist eine Lebensgrundlage“

Crosstrainer: Der Turbo für Abspecker!

Die Anstrengung lässt sich durch den Tretwiderstand fein dosieren, was ein individuell passendes Ausdauertraining ermöglicht. Der Großteil des Körpergewichts ruht auf dem Sattel, sodass die Knie weniger belastet werden als etwa auf einem Laufband. Etwas Sorgfalt verlangt lediglich die richtige Einstellung der Sitzposition. Ein Nachteil aller Typen von Fahrradtrainern: Sie beanspruchen nur wenige Muskelpartien, vor allem an der Oberschenkeloberseite. Hier stellen wir die vier wichtigsten Gerätetypen und beispielhaft Modelle vor. 

IW.

HEIMTRAINER

ERGOMETER

SPINNING

ROLLE

Wie funktionierts: Rollentrainer ermöglichen Indoor-Cycling mit dem eigenen Fahrrad. Der (profillose) Hinterreifen drückt gegen eine Walze, die den Rollwiderstand überträgt, der wiederum vom Lenker aus einstellbar sein sollte. Die meisten Modelle haben einen Trainingscomputer zumindest mit grundlegenden Funktionen.

Auch interessant

Kommentare