+
Viel Gemüse, Oliven und -öl: Die mediterrane Kost ist nicht nur lecker, sie ist auch gesund.

Studie: Mediterrane Kost senkt Risiko für Alterskrankheiten

Olivenöl, Gemüse, Nüsse, Fisch: Die mediterrane Küche gilt als besonders gesund. Sie soll unter anderem vor Herzkreislauferkrankungen schützen. Eine amerikanische Studie hat nun den Grund dafür gefunden.

Lebensmittel, die typischerweise in den Mittelmeerländern auf den Tisch kommen, verlängern die äußersten Enden der Chromosomen - die Telomere. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie hin.

Telomere sind Schutzkappen, die die Chromosomenstruktur stabil halten. Mit dem Alter verkürzen sich die Enden aber zunehmend. Mediterrane Kost kann laut der Studie diesen Prozess aufhalten, und so das Risiko für Alterskrankheiten senken. Für die US-Studie wurden die Ernährungsgewohnheiten und Gesundheitsdaten von rund 4600 Frauen ausgewertet.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Erst bekommt eine Frau ein schwarzes Auge, dann stirbt ein Hund in den eigenen vier Wänden. Der Grund ist seltsam, schockierend – und lebensgefährlich zugleich.
Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Weichmacher, Mineralöle & Co.: So sehr schaden Ihnen Kokosprodukte
Kokosöl und -wasser werden von Promis und Fitnessgurus mega-gehypt. Doch jetzt kommt heraus: Viele Produkte weisen laut Ökotest bedenkliche Schadstoffe auf.
Weichmacher, Mineralöle & Co.: So sehr schaden Ihnen Kokosprodukte
Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Eine Erkältung ist nervig und kann manchmal sehr lange dauern. Welche Tipps gegen fiese Viren helfen und ob pflanzliche Medikamente was bringen, erfahren Sie hier.
Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben
Sind die Gene doch verantwortlich für Homosexualität? Das behauptet jetzt zumindest eine neue Studie. Ihre Erkenntnisse sorgen für Staunen.
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben

Kommentare