+
Selbstgespräche fördern die Kontrolle über sich selbst

Studie: Selbstgespräche sind hilfreich

Wer einen Monolog mit sich selbst führt, gilt oft als wunderlich. Doch Kanadische Wissenschaftler haben nun, laut Medienberichten, herausgefunden, dass Selbstgespräche ihren Grund haben.

Wissenschaftler der University of Toronto Scarborough haben hersuagefunden, dass Menschen, die mit ihrer inneren Stimme zu kommunizieren, sich besser selber kontrollieren können. Selbstgespräche spielen so eine wichtige Rolle, um besonders impulsives Verhalten zu regulieren.   

Wie das Online Portal aerzteblatt.de berichtet, werden Monologe in der Psychologie und Psychiatrie bei mehreren Krankheiten beobachtet und treten häufig bei Persönlichkeitsstörungen und Psychosen auf. Nicht selten leiden diese Patienten auch darunter. Mit ihrer Studie wollten die Fachleute für soziale Neurowissenschaften jedoch herausfinden, ob Selbstgespräche für die Betroffenen auch hilfreich sein können.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Erst bekommt eine Frau ein schwarzes Auge, dann stirbt ein Hund in den eigenen vier Wänden. Der Grund ist seltsam, schockierend – und lebensgefährlich zugleich.
Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Weichmacher, Mineralöle & Co.: So sehr schaden Ihnen Kokosprodukte
Kokosöl und -wasser werden von Promis und Fitnessgurus mega-gehypt. Doch jetzt kommt heraus: Viele Produkte weisen laut Ökotest bedenkliche Schadstoffe auf.
Weichmacher, Mineralöle & Co.: So sehr schaden Ihnen Kokosprodukte
Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Eine Erkältung ist nervig und kann manchmal sehr lange dauern. Welche Tipps gegen fiese Viren helfen und ob pflanzliche Medikamente was bringen, erfahren Sie hier.
Erkältungsratgeber: Gut vorbeugen, Turbo-Tipps und Hausmittel
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben
Sind die Gene doch verantwortlich für Homosexualität? Das behauptet jetzt zumindest eine neue Studie. Ihre Erkenntnisse sorgen für Staunen.
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Studie will Beweis haben

Kommentare