+
Sportliche Betätigung kann einer großangelegten Studie zufolge bei einigen Krankheiten dieselben positiven Effekte haben wie Medikamente.

Joggen statt Pillen

Studie: Sport wirkt genauso wie Medikamente

Dass Sport gut für die Gesundheit ist, ist wohl jedem bekannt. Forscher haben jetzt untersucht, ob Bewegung statt Pillen für Patienten helfen kann. Das Ergebnis ist verblüffend. 

Sportliche Betätigung kann einer großangelegten Studie zufolge bei einigen Krankheiten dieselben positiven Effekte haben wie Medikamente. Besonders heilend wirkt Bewegung bei Herzproblemen und Diabetes, wie es in der Untersuchung heißt, an der unter anderem die London School of Economics und die Harvard Medical School beteiligt waren.

Die Forscher hatten mehrere frühere Untersuchungen zusammengefasst und erhielten somit Daten von 339.000 Menschen mit den Diagnosen Schlaganfall, Herzkrankheiten oder Vorstufen zu Diabetes. In Zukunft sollte Sport häufiger als Alternative zu medikamentöser Therapie verschrieben werden, so der Expertenrat. Die Studie ist im „British Medical Journal“ veröffentlicht.

Bewegung ist die beste Medizin

Bewegung ist die beste Medizin

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Low-Carb verspricht, in nur wenigen Wochen viele Pfunde purzeln zu lassen. Hollywoodstars und Fitnessgurus schwören darauf. Doch stimmt das?
Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler

Kommentare