Coronavirus in Deutschland: RKI bestätigt 128 Tote in 24 Stunden - jüngstes Opfer war 28 Jahre alt

Coronavirus in Deutschland: RKI bestätigt 128 Tote in 24 Stunden - jüngstes Opfer war 28 Jahre alt

Beratung lässt oft zu wünschen übrig

Apotheken im Test: Das sind die Ergebnisse

München - Nur acht von 38 getesteten Apotheken im Internet und vor Ort haben bei der Beratung von Stiftung Warentest ein "gut" bekommen. Viele Fehler wären einfach zu vermeiden gewesen.

Die Beratung in Apotheken lässt einem Test zufolge noch immer häufig zu wünschen übrig. Die Stiftung Warentest vergab in einer am Donnerstag vorgestellten Untersuchung nur an acht von 38 getesteten Apotheken im Internet und vor Ort ein "gut". Insgesamt hätten die Versandapotheken Wechselwirkungen von Medikamenten besser erkannt; die Apotheken vor Ort wiederum hätten solider zu rezeptfreien Medikamenten beraten.

Die Tester wandten sich mit sieben verschiedenen Aufgaben an 17 Versandapotheken und 21 Vor-Ort-Apotheken im Raum Dresden, Frankfurt am Main und Hannover. Bei drei Aufgaben hätten die Apotheker auf ein kritisches Zusammenspiel der Medikamente hinweisen müssen. Bei drei weiteren Aufgaben ging es um die Auswahl geeigneter rezeptfreier Medikamente. Im letzten Fall war eine Rezeptur fachgerecht herzustellen.

Apotheken-Software warnt eigentlich vor Wechselwirkungen

Viele Fehler wären einfach zu vermeiden gewesen, urteilte Stiftung Warentest. Apotheken-Software warne bei Wechselwirkungen zwischen eingegebenen Arzneien. Versender schienen diese Programme häufiger zu nutzen als Vor-Ort-Apotheken, lautete die Vermutung der Tester. Mitarbeiter bei beiden Sparten fragen insgesamt zu wenig nach, kritisierte Stiftung Warentest. Dies sei aber wichtig, damit die ausgewählten Mittel optimal zu den Beschwerden passen.

Auch bei einem Test der Beratung in Apotheken im Jahr 2010 war Stiftung Warentest zu einem negativen Gesamturteil bekommen. Damals schnitten elf von 50 getesteten Apotheken "mangelhaft" ab und nur sieben mit "gut".

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Covid-19-Symptome: Birgt dieses neu entdeckte Symptom ein hohes Risiko?
Immer mehr Coronavirus-Infektionen werden auf der ganzen Welt gemeldet - auch in Deutschland. Doch was sind die Symptome der Lungenkrankheit?
Covid-19-Symptome: Birgt dieses neu entdeckte Symptom ein hohes Risiko?
Fünf Tipps zur Corona-Krise für die Psyche
Immer neue Schreckensnachrichten, immer dieselben vier Wände - und niemand zum Reden? Wer psychisch krank ist, muss in der Corona-Krise besonders auf sich achten.
Fünf Tipps zur Corona-Krise für die Psyche
Coronavirus: Deshalb sind auch jüngere Menschen von schweren Covid-19-Verläufen betroffen
Vor allem für Risikogruppen wie ältere Menschen soll eine Infektion mit Coronaviren gefährlich sein. Doch auch junge Menschen werden im Krankenhaus behandelt.
Coronavirus: Deshalb sind auch jüngere Menschen von schweren Covid-19-Verläufen betroffen
Wappnen gegen Coronavirus-Infektion: Neurobiologin mit wichtigem Schlaftipp
Ein starkes Immunsystem ist vor allem in der aktuellen Situation immens wichtig. Gesunder Schlaf wird dabei oft unterschätzt. Neurobiologin Senn über Schlaf in Zeiten …
Wappnen gegen Coronavirus-Infektion: Neurobiologin mit wichtigem Schlaftipp

Kommentare