+
Mangelnde Hemmung von Nervenzellen im Hörzentrum als Ursachen von Tinnitus.

Tinnitus: Ursache im Hörzentrum - neue Therapie

Tinnitus geht möglicherweise auf eine mangelnde Hemmung von Nervenzellen im Hörzentrum zurück. Dieses Resultat einer amerikanischen Studie könnte neue Verfahren zum Behandlung der Ohrgeräusche eröffnen.

Weltweit leiden Millionen Menschen in unterschiedlichem Maße an Klingeln, Rauschen oder Brummen. Die Hintergründe der Dauertöne sind noch immer weitgehend ungeklärt. Um die Ursache zu ermitteln, lösten Forscher der Universität Pittsburgh bei Mäusen durch lautem Lärm Tinnitus aus.

Danach zeigten Untersuchungen des Hirngewebes bei den Tieren auffällige Veränderungen in einem bestimmten Teil des Hörzentrums. Dieser sogenannte dorsale cochleare Nucleus (DCN) reagierte bei Tinnitus-Mäusen stärker auf elektrische Stimulation als bei gesunden Artgenossen. Dies lag offenbar daran, dass ein auf dem Botenstoff GABA beruhender Signalweg, der gewöhnlich die Nervenzellen hemmt, weitgehend blockiert ist. Möglicherweise könnten Stoffe, die die Hemmung durch den Botenstoff GABA verstärken, die Ohrgeräusche bessern, schreiben die Forscher im Fachblatt “PNAS“.

(Quelle: “Proceedings of the National Academy of Sciences“, Online-Vorabveröffentlichung)

Die seltensten Krankheiten der Welt

Die seltensten Krankheiten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter glaubt, sie habe Pickel am Po - wenig später ist sie tot
Nach einem Familienurlaub entdeckt Carol Martin einen riesigen Pickel an ihrer Kehrseite. Doch die Ärzte winken ab – bis es zu spät ist.
Mutter glaubt, sie habe Pickel am Po - wenig später ist sie tot
Familienvater hat plötzlich starke Schmerzen - und bettelt um Beinamputation
Andy Perry litt plötzlich unter starken Schmerzen, sein Bein schwoll zum Elefantenfuß an. Die Ärzte im Krankenhaus stellten schließlich Erschreckendes fest.
Familienvater hat plötzlich starke Schmerzen - und bettelt um Beinamputation
Das hilft Ihnen bei Heuschnupfen wirklich sofort
Was hilft gegen die lästigen Beschwerden, wie kann man sich schützen und wie entstehen die Allergien überhaupt? Was Sie dagegen schnell tun können, lesen Sie hier.
Das hilft Ihnen bei Heuschnupfen wirklich sofort
Heuschnupfen: Das müssen Sie jetzt über die Pollenallergie wissen
Wenn die ersten Sonnenstrahlen durchbrechen, freuen sich viele. Allergiker haben’s dagegen schwer: In der Pollensaison leiden sie dann wieder unter Heuschnupfen.
Heuschnupfen: Das müssen Sie jetzt über die Pollenallergie wissen

Kommentare