+
Auch in vielen Büros ist es sehr warm.

Hitze im Büro: So bleiben Sie cool

Kopfschmerzen, Kreislaufstörungen oder Müdigkeit - Sommertemperaturen machen vielen Menschen zu schaffen. Wer dann noch im Büro sitzt, hat es besonders schwer. Tipps gegen die Hitze am Arbeitsplatz: 

Steigen im Sommer die Temperaturen im Büro, leidet darunter nicht nur die Motivation vieler Arbeitnehmer. Bei großer Hitze klagen viele Menschen über Kopfschmerzen, Kreislaufstörungen, Ermüdung und Konzentrationsschwäche. Die neue Ausgabe der Zeitschrift "DGUV Arbeit und Gesundheit" gibt daher Tipps, wie die Arbeit im Büro auch im Hochsommer erträglich bleibt:

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie wissen

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie darüber wissen

- Früh mit der Arbeit beginnen: Morgens können Arbeitsräume noch gut durchgelüftet werden und während der Nachmittagshitze können Angestellte das Büro früher verlassen.

- Tagsüber schützen Rollos und Markisen vor der Sonne. Klimaanlagen sollten nicht zu kalt gestellt sein - bei größeren Temperaturunterschieden zwischen drinnen und draußen drohen Kreislaufprobleme und Erkältungen.

- Um einen Hitzestau zu vermeiden, sollten Arbeitnehmer möglichst luftige und atmungsaktive Kleidung tragen.

- Für den Kreislauf sind besonders viel Flüssigkeit und leichte Mahlzeiten wichtig. Statt Steak und Schnitzel sollten lieber viel Obst, Salat und frisches Gemüse auf dem Speiseplan stehen.

ots

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Nach Krankheiten können Antibiotika übrig bleiben. Dieser Rest sollte am besten über den Hausmüll entsorgt werden. Eine andere beliebte Methode bringt hingegen Probleme …
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Wer nach Weihnachten wieder ein paar Pfunde loswerden möchte, muss nicht gleich mehrere Wochen strikt Diät halten. Leichter fällt es vielen, für mehrere Stunden am Tag …
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2017/2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Kürzlich bestimmte Brüssel, dass Acrylamid in Pommes und Chips reduziert werden soll. Der Grund dafür: mögliche Krebsgefahr. Doch Phosphate im Döner dürfen bleiben.
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll

Kommentare