+
Schnarchen führt oft zu Beziehungsproblemen.

Kein Bettgeflüster

Tipps gegen das Schnarchen

Böse Tiere vertreiben oder einen Wald umsägen - Schnarchen kann extrem laut sein. Vor allem den Bettnachbar bringt der Krach um den Schlaf.

Schnarchen kann auch der Grund für eine schlafbezogene Atemstörung sein. Wer schnarcht und tagsüber trotz regelmäßigen Schlaf erledigt ist, mit Kreislaufproblemen und Kopfschmerzen zu kämpfen hat, sollte einen Arzt aufsuchen.

Ein Experte, etwa ein HNO-Arzt oder ein Pneumologe oder ein Schlafmediziner, kann feststellen, ob es bereits zu Atemaussetzern kommt. Wenn nicht, sind die nächtlichen Geräusche harmlos. Einen ruhigen Schlaf verhindern sie oft dennoch – vor allem für den, der daneben liegt.

Allerdings können Gewicht, Alkohol, Schlafdefizit, Veranlagung und Körperlage Schnarchen auslösen.

Auf die Schlafposition achten

Wer schnarcht, atmet nachts meist durch den Mund. Der öffnet sich vor allem, wenn man auf dem Rücken schläft und ist dann morgens unangenehm trocken. Einige Tricks sollen verhindern, dass sich der Schläfer auf den Rücken dreht. So gibt es Anti-Schnarch-Rucksäcke. Andere nähen ihrem schnarchenden Partner einfach einen Tennisball in den Schlafanzug, der das Schlafen auf dem Rücken zur Qual macht. Das kann hilfreich sein, um sich an das Schlafen in Seitenlage zu gewöhnen.

Nasenatmung für einen besseren Schlaf

Die Ursache, dass die Nase nachts dicht macht, sind oft die Nasenmuscheln. Die schwammartigen Schwellkörper sitzen innen seitlich an der Nasenwand. Die Betroffenen bekommen tagsüber oft recht gut Luft, doch im Liegen schwellen die Nasenmuscheln etwas an. Bei manchen Patienten sind sie zudem vergrößert oder ständig gereizt, etwa durch eine Allergie. In der Nacht verschließt sich die Nase, der Betroffene atmet durch den Mund – und das nicht selten recht lautstark.

 

Kuss aufs Ohr

Düsenflugzeug

130 Dezibel

Schnarchen

stark befahrene Autobahn

90 Dezibel

Staubsauger

80 Dezibel

Großraumbüro

Fluglärm

70 Dezibel

OP gegen Schnarchen

Eine wirksame Anti-Schnarch-Therapie ist es dann oft, die Nasenmuscheln zu verkleinern. Auch eine verkrümmte Nasenscheidewand oder Polypen, also gutartige Wucherungen der Nasenschleimhaut, können den Luftstrom blockieren.

Eine ruhigere Nacht verspricht zudem ein Eingriff am Gaumen. Ist der weich und schlaff oder das Zäpfchen sehr groß, schnarcht der Betroffene leichter. Bei manchen Patienten verengen auch extrem große Mandeln den Hals. Hier kann eine Entfernung der Mandeln oder eine OP, bei der das Gaumensegel gestrafft wird, helfen. Der Arzt sollte bei diesem Eingriff allerdings sehr erfahren sein. Strafft man das Gaumensegel zu stark, kann es dauerhaft zu Beschwerden kommen.

sog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bei Sonnenstich und Hitzschlag zu tun ist
Ob im Liegestuhl oder beim Radfahren: Den Sommer genießen alle am Liebsten im Freien. Ein zu langer Aufenthalt in der prallen Sonne oder eine Fahrt in einem überhitzten …
Was bei Sonnenstich und Hitzschlag zu tun ist
Frau putzt sich die Nase - kurz darauf bricht ihre Augenhöhle
Eine Frau putzt sich so fest die Nase, dass ihre Augenhöhle bricht. Schlimmer noch: Laut medizinischem Bericht ist sogar von einem Bruch im Schädel die Rede.
Frau putzt sich die Nase - kurz darauf bricht ihre Augenhöhle
Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann
Schnell zur Bikinifigur: Das verspricht die Diät Low-Carb. Doch Ärzte warnen davor, zu wenig Kohlenhydrate zu essen. Wie gesund ist die Ernährung wirklich?
Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann
So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen
Im Schlaf regeneriert sich unser Körper. Aber wer glaubt, dass er ruht, irrt gewaltig. Besonders während der REM-Phase geht es in den unteren Regionen mächtig ab.
So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.