+
Die TK-Versicherten zahlen künftig einen Beitrag von 15,4 Prozent statt bisher 15,5 Prozent. Foto: Angelika Warmuth

Beiträge der großen Kassen weitgehend stabil

Berlin (dpa) - Der Wettbewerb unter den Krankenkassen ist eröffnet. Sie können den Zusatzbeitrag für ihre zahlenden Versicherten selbst bestimmen - und halten sich im ersten Jahr zurück.

Die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bleiben 2015 wie erwartet weitgehend stabil. Um ihre Versicherten im ersten Jahr des neuen Wettbewerbs nicht durch Beitragssteigerungen zu vergraulen, dürften viele Kassen auf ihre Reserven zurückgreifen. Denn wenn der Beitragszahler mit dem Preis-Leistungsverhältnis seiner Kasse nicht zufrieden ist, kann er problemlos wechseln. Seine Kasse muss ihn sogar auf günstigere Angebote aufmerksam machen.

Zum 1. Januar wird der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf 14,6 Prozent (bisher 15,5 Prozent) gesenkt. Diesen Satz zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu gleichen Teilen. Es entfällt der bisherige Sonderbeitrag von 0,9 Prozentpunkten, den nur die Mitglieder zu zahlen hatten. Dafür kann jede der 131 Kassen einen Zusatzbeitrag von den Versicherten erheben, über dessen Höhe sie selbst entscheidet. Es wird erwartet, dass die Beiträge in den Nachfolgejahren deutlicher steigen werden.

Am Freitag (12. Dezember) gaben zwei der größeren Kassen ihre Zusatzbeiträge für das kommende Jahr offiziell bekannt. Die Techniker Krankenkasse (TK) setzt diesen auf 0,8 Prozentpunkte fest und bleibt damit knapp unter dem ermittelten Durchschnittswert von 0,9 Punkten. Die TK-Versicherten zahlen folglich im kommenden Jahr 15,4 Prozent statt bisher 15,5 Prozent. Die TK hat 6,7 Millionen zahlende Mitglieder und insgesamt 9,2 Millionen Versicherte.

Die DAK-Gesundheit bleibt bei einem Gesamtbeitrag von 15,5 Prozent. Das bedeutet, dass sie den Zuschlag, den sie selbst bestimmen kann, beim Durchschnittswert von 0,9 Prozentpunkten belässt. Außerdem billigte der Verwaltungsrat der drittgrößten Kasse eine Fusion mit der Betriebskrankenkasse Shell BKK/Life.

Liste Krankenkassen

Beitragssätze der GKV

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medikamente am besten mit Leitungswasser einnehmen
Medikamente nimmt man in der Regel zusammen mit einer Flüssigkeit ein. Am besten eignet sich Wasser aus der Leitung. Alle anderen Sorten können die Wirkung …
Medikamente am besten mit Leitungswasser einnehmen
Diesen Fehler machen Sie garantiert auch immer auf der Toilette
Fiese Keime, Bakterien & Co. können auf dem Toilettensitz lauern - nicht nur an öffentlichen Orten, sondern auch in heimischen Gefilden. Besonders dann, wenn Sie diesen …
Diesen Fehler machen Sie garantiert auch immer auf der Toilette
Arzt entfernt Patientin Mandeln - und macht eklige Entdeckung, die einem den Magen umdreht
Dieses Bild ist nichts für zarte Gemüter: Während einer OP werden einer Patientin die Mandeln entfernt. Doch dann entdeckt der Arzt, dass noch etwas viel Ekligeres …
Arzt entfernt Patientin Mandeln - und macht eklige Entdeckung, die einem den Magen umdreht
Krass: WHO schlägt jetzt Alarm - so viel Liter Alkohol trinkt allein ein Deutscher pro Jahr
Die Weltgesundheitsorganisation schlägt Alarm: Die Deutschen rauchen zu viel, sind zu dick - und achten auch sonst nicht besonders auf ihre Gesundheit. Vor allem, wenn …
Krass: WHO schlägt jetzt Alarm - so viel Liter Alkohol trinkt allein ein Deutscher pro Jahr

Kommentare