Tödliche Nebenwirkung: Bayer stoppt Pille

Paris - Wegen fataler Nebenwirkungen, die möglicherweise tödlich sein können, nimmt der Chemie-Konzern Bayer in Frankreich ein Akne-Medikament vom Markt, das häufig als Anti-Baby-Pille verordnet wird.

Bei der Pille mit dem Namen "Diane 35" von Bayer wird in Frankreich jetzt die  Notbremse gezogen. Wegen möglichen tödlichen Nebenwirkungen wird das Präparat verboten. Allerdings darf "Diane 35" noch eine Zeitlang über den Ladentisch gehen. Erst in drei Monaten wird das Verbot wirksam werden. Dies kündigte die Arzneimittelaufsichtsbehörde ANSM am Mittwoch in Paris an.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das passiert, wenn Sie ein Glas Wasser über Nacht stehen lassen
Mit einem Schluck aus dem Wasserglas beginnt für viele der Tag. Um den Durst am Morgen zu löschen, steht deswegen schon ein Glas neben dem Bett bereit. Stopp! Trinken …
Das passiert, wenn Sie ein Glas Wasser über Nacht stehen lassen
Schmerzen in der Fußsohle!? Was dagegen hilft
Eine Entzündung der Sehnenplatte in der Fußsohle kann sehr schmerzhaft sein. Was dahinter steckt und was Sie dagegen unternehmen können, erfahren Sie hier.
Schmerzen in der Fußsohle!? Was dagegen hilft
Vielen Kliniken fehlt OP-Routine
Je mehr Operationen ein Arzt durchführt, desto höher dürfte die Qualität der OP sein und um so geringer die Sterblichkeitsrate bei betroffenen Patienten. Eigentlich ein …
Vielen Kliniken fehlt OP-Routine
Wie komme ich mit mehr Frische durch den Tag?
Ist es abends mal wieder spät geworden, steht man am nächsten Tag seinen Aufgaben oft müde und antriebslos gegenüber. Doch das muss nicht sein. Ein Fitnessexperte …
Wie komme ich mit mehr Frische durch den Tag?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare