Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft

Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft
+
Umfrage: Warum sind Deutschlands Kinder zu dick und schlapp?

Couch-Potatos und Hamburger

Was macht Deutschlands Kinder schlapp und dick?

Baierbrunn - Unsere Kinder sind zu dick. Ein Gesundsheitsportal hat bei Deutschen nachgefragt, warum das so ist. Das Ergebnis überrascht kaum, vor allem sind die Eltern demnach schuld.

Kinder ernähren sich falsch und sind oft zu dick - für diese Ansicht gibt es in Deutschland eine große Mehrheit. So sagten bei einer GfK-Umfrage 94,6 Prozent der Teilnehmer, Pommes, Hamburger und Süßigkeiten machten Kinder zu dick. Gleichzeitig fehle ihnen Bewegung, weil immer mehr Kinder ihre Freizeit vor PC und Fernseher verbringen - das sahen 92 Prozent der Befragten so.

Auch Eltern sind in der Pflicht

Allerdings sehen sie auch die Eltern in der Pflicht: Ebenfalls 92 Prozent sagten, dass viele Erwachsene sich selbst nicht genug bewegten und den Kindern dadurch schlechte Vorbilder seien. An der Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals www.apotheken-umschau.de nahmen 1931 Personen ab 14 Jahren teil.

Diese Lebensmittel sind gut fürs Auge

Diese Lebensmittel sind gut fürs Auge!

Auch vermeintlich gesunde Lebensmittel sollten genau unter die Lupe genommen werden: Wer seinem Kind morgens ein Müsli servieren möchte, sollte dies selbst zusammenstellen. Fertige Kindermüslis sind in der Regel viel zu stark gesüßt, berichtet die  „Apotheken Umschau". Nach Angaben von Wissenschaftlern der Universität Hohenheim stecken in 100 Gramm Kindermüsli durchschnittlich 28 Gramm Zucker - zehn Gramm mehr als in anderen Müslis. Die Alternative sind Bio-Müslis. Diese wiesen deutlich weniger Süße auf als konventionelle Produkte.

ots

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Mit den ersten Sonnenstrahlen wächst im Frühjahr der Druck, die Winterspeck-Röllchen wieder loszuwerden. Von manchen Abnehm-Tipps sollte man sich aber besser nicht …
Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Hochgefährlich und extrem ansteckend: Masern-Fälle wieder stark angestiegen
Masern werden oft als Kinderkrankheit abgetan - dabei ist sie brandgefährlich. Die steigende Zahl an Neuerkrankungen verdeutlicht das. Doch Impfungen sind rar gesät.
Hochgefährlich und extrem ansteckend: Masern-Fälle wieder stark angestiegen
Gehbehinderte müssen im Bus auf sich aufpassen
Wer im Bus mitfährt, muss auf seine eigene Sicherheit achten, gerade beim oft ruckartigen und damit gefährlichen Anfahren. Das gilt auch für Schwerbehinderte, wie ein …
Gehbehinderte müssen im Bus auf sich aufpassen
23-Jähriger behauptet, dieses Schmerzmittel habe ihn schwul gemacht
Scott Purdy ist sich sicher: Seit seinem Unfall ist er homosexuell. Der Grund dafür: ein starkes Schmerzmittel. Doch kann das wirklich sein? Eine Spurensuche.
23-Jähriger behauptet, dieses Schmerzmittel habe ihn schwul gemacht

Kommentare