+
Wer schwanger ist, merkt das. Oder?

Unglaubliche Geschichte

Kein Babybauch: 18-Jährige war schwanger - merkte es aber erst kurz vor der Geburt

  • schließen

Studentin Ebony Stevenson muss wegen Anfällen ins Koma versetzt werden. Was sie zu dem Zeitpunkt nicht ahnt: Sie ist hochschwanger.

Die 18-jährige Britin Ebony Stevenson dachte sich nicht viel dabei, als sie Anfang Dezember letzten Jahres unter Kopfschmerzen litt. Doch ihr Zustand verschlechterte sich und ihre Mutter verständigte den Notarzt.

Die junge Frau wurde wegen einer Reihe von Anfällen ins Royal Oldham Krankenhaus in der Nähe von Manchester verlegt, wo die behandelnden Ärzte nur noch eine Möglichkeit sahen, ihr Leben zu retten: das künstliche Koma.

Schwanger trotz Periode

Tests zeigten, dass die Anfälle von einer Schwangerschaftsvergiftung - auch Präeklampsie genannt - hervorgerufen wurden. Doch keiner wusste von Ebony Stevensons Schwangerschaft - auch nicht sie selbst - wie das britische News-Portal The Sun berichtete. Wie die 18-Jährige später erzählen wird, hatte sie die ganze Schwangerschaft hindurch ihre Periode, sie entwickelte keinen Babybauch und auch keine Morgenübelkeit.

Den Grund dafür sehen Ärzte in der seltenen Erkrankung namens Uterus didelphys, die sie bei Stevenson diagnostizierten. Betroffene haben nicht nur einen Uterus, sondern zwei Uteri. In Stevensons Fall wuchs der Fötus infolge unbemerkt in Richtung Rücken und nicht nach vorne, weshalb kein Babybauch entstanden ist.

Mehr zum Thema Schwangerschaftsvergiftung: Bei diesen Anzeichen müssen Sie sofort handeln.

Mutter liegt im Koma - Mädchen kommt mit Kaiserschnitt zur Welt

Aufgrund der Schwangerschaftsvergiftung mussten die Ärzte das Baby so schnell wie möglich auf die Welt bringen: Deshalb wurde ein Notkaiserschnitt durchgeführt, als die junge Frau im Koma lag. Am 3. Dezember 2018 kam auf diese Weise die kleine Elodie zur Welt. Ebonys Mutter und Großmutter kümmerten sich um das Neugeborene, bevor die 18-jährige Mutter am 6. Dezember 2018 aus dem Koma zurückgeholt wurde.

Lesen Sie auch: Koma-Wunder in Bayern: Frau erwacht nach 27 Jahren und ruft Namen ihres Sohnes

Als die junge Frau ihr Baby in Händen hielt, war sie überwältigt, wie die Sun zitierte: "Das Aufwachen aus dem Koma, um gesagt zu bekommen, dass man schwanger war und ein kleines Mädchen zur Welt gebracht hat, war überwältigend, um es gelinde auszudrücken."

Die junge Mutter plant nun, ihr Studium der Physiotherapie fortzusetzen und ihr Baby gemeinsam mit ihrer Mutter Sheree aufzuziehen.

Lesen Sie auch: Dieser Anblick eines Neugeborenen jagt Menschen weltweit Schauer über den Rücken.

Weiterlesen: Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt unglaubliche 26 Kilo.

jg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser gefährliche Virus breitet sich aktuell aus - vor allem in Bayern und Baden-Württemberg
Kopfschmerzen, Verspannungen und Fieber: Anzeichen einer Krankheit, die sich seit Kurzem vor allem in Bayern und Baden-Württemberg ausbreitet. Wie gefährlich ist sie …
Dieser gefährliche Virus breitet sich aktuell aus - vor allem in Bayern und Baden-Württemberg
Schlank dank Glückshormonen? So funktioniert die Dopamin-Diät
Abnehmen durch Glückshormone - so das Rezept hinter der Dopamin-Diät. Wie mehr Dopamin im Körper helfen soll, das Wunschgewicht zu erreichen, erfahren Sie hier.
Schlank dank Glückshormonen? So funktioniert die Dopamin-Diät
Hitze führt zu mehr Herzinfarkten
Der Klimawandel sorgt nicht nur für einen steigenden Meeresspiegel - er gefährdet auch die Gesundheit. Vor allem das Herz-Kreislauf-System wird von zunehmender Hitze …
Hitze führt zu mehr Herzinfarkten
"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft
Kleine dunkle Pünktchen nach der Rasur an den Beinen - ein Phänomen, mit dem viele Frauen kämpfen. Liegt es an den Klingen? Oder an häufiger Rasur? Wir geben Antworten.
"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft

Kommentare