+
Lecker Steak! Doch manche reagieren mit solch einer heftigen allergischen Reaktion, dass Sie ins Krankenhaus müssen. Diagnose: Zeckenbiss.

Immer mehr Fälle

Unglaublich: Fleisch-Allergie durch Zeckenbiss?

  • schließen

Ein Zeckenbiss ist nicht nur schmerzhaft, sondern auch gefährlich für die Gesundheit. Doch nun fanden Forscher heraus: Er kann auch zum Vegetarier machen.

Im Sommer gibt es für viele nichts Schöneres als ein saftiges Rindersteak vom Grill – doch für manche wird der Genuss jetzt zum wahren Albtraum. Der Grund dafür: Wer zuvor von einer Zecke gebissen wurde, der reagiert heftig auf Fleisch.

Nach Fleischgenuss: Zeckenbiss kann schwere allergische Reaktion auslösen

Dieses Phänomen hat die NBC bereits 2014 berichtet. Damals traten bei etwa 200 Menschen gefährliche Symptome gegen Fleisch auf. Das Nachrichtenportal sprach sogar von einer "Fleisch-Allergie".

Heute, drei Jahre später, berichten die Badischen Nachrichten von ähnlichen Fällen. Auch sie wollen von einem Zusammenhang zwischen Zeckenbiss und Fleischallergie wissen. Sogar von plötzlich eintretendem "Zwangsvegetarismus" ist die Rede.

So sollen Betroffene nur wenige Stunden nach dem Verzehr von rotem Fleisch "schwerste allergische Reaktionen" zeigen. Die Folge: Atemnot und sogar Kreislaufzusammenbruch. Nicht selten endeten die Anfälle anschließend im Krankenhaus.

"Lone Star" Zecke: Biss bewirkt Fleisch-Allergie?

Auslöser sei allerdings nur der Biss einer bestimmten Zeckenart: der sogenannten "Lone Star" Zecke. Im Südwesten von Amerika traten erstmals die lebensgefährlichen Symptome nach Fleischkonsum auf. Doch wie kommt es eigentlich dazu?

Angeblich werden diese Anfälle durch einen Antikörper hervorgerufen, den der Mensch auf das Kohlenhydrat Alpha nach dem Zeckenbiss entwickelt. Der Grund dafür: Die Lone Star Zecke besitzt dieses Zuckermolekül, so wie viele andere Tiere auch. Der Mensch hat es allerdings nicht. Deshalb reagiert der menschliche Körper so massiv darauf, wenn er tierisches Fleisch isst.

Zuckermolekül der Zecke macht dem Menschen schwer zu schaffen

Das Pikante daran: Das sogenannte "Alpha-Gal-Molekül" soll durch den Verdauungsprozess im Darm frei gesetzt werden und daher bei den Betroffenen erst drei bis sechs Stunden später für die heftigen Beschwerden sorgen, vermuten die Forscher.

Besonders Sport, bereits vorhandene Infektionen, Alkohol und Aspirin können die Fleisch-Allergie zudem weiter anheizen. Meist sollen Betroffene nicht nur allergisch auf Fleisch, sondern auch auf Milch und Tierhaare reagieren.

Das gilt insbesondere für Kinder, die nach Fleischkonsum sogar das sogenannte "alpha-Gal-Syndrom" erleiden können, das für die Kleinen am Ende lebensbedrohlich werden kann.

Lesen Sie hier, was Sie sofort tun müssen, nachdem Sie von einer Zecke gebissen wurden.

Auch interessant: Mit dieser Zecken-App orten Sie ganz einfach und schnell die fiesen Blutsauger.

Von Jasmin Pospiech

Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Nach Krankheiten können Antibiotika übrig bleiben. Dieser Rest sollte am besten über den Hausmüll entsorgt werden. Eine andere beliebte Methode bringt hingegen Probleme …
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Wer nach Weihnachten wieder ein paar Pfunde loswerden möchte, muss nicht gleich mehrere Wochen strikt Diät halten. Leichter fällt es vielen, für mehrere Stunden am Tag …
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2017/2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Kürzlich bestimmte Brüssel, dass Acrylamid in Pommes und Chips reduziert werden soll. Der Grund dafür: mögliche Krebsgefahr. Doch Phosphate im Döner dürfen bleiben.
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll

Kommentare