+
Wer aus dem Jungbrunnen trinkt, soll unsterblich werden - so die Sage. Einige Mediziner sind sich einig, dass ewiges Leben Realität werden könnte.

Bald unsterblich?

Unglaublicher Fortschritt: Mediziner wollen Alterungsprozess mit diesem Wundermittel aufhalten

  • schließen

Unsterbliche Wesen: In Filmen kommen sie häufig vor - doch auch im echten Leben soll es einigen Medizinern zufolge in naher Zukunft möglich sein, das Altern aufzuhalten.

Wie Vampire ewig leben - für viele eher Horror- als Wunschvorstellung. Forscher befassen sich seit jeher mit der Frage, wie wir unser Leben verlängern können, sei es durch die Bekämpfung von Krankheiten oder das Verbessern unserer Lebensumstände.

Schon heute leben Menschen viel länger als noch vor 100 Jahren. Ein Kind, das jetzt zur Welt kommt, hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 81 Jahren. Der medizinische Fortschritt trägt einen sehr wichtigen Teil dazu bei - so sind viele Krankheiten wie etwa die Pocken durch Impfungen so gut wie ausgestorben

Doch einige Forscher gehen weiter: Sie wollen den natürlichen Alterungsprozess nicht nur hinauszögern, sondern forschen an der Formel für ewiges Leben.  

Telomerase bewirkt, dass Körperzellen nicht altern

Manche Wissenschaftler sehen das Altern sogar als Krankheit an und versuchen dieses durch neue Therapien aufzuhalten. Ein vielversprechender Ansatz ist hier die Manipulation des Enzyms Telomerase. Dieses hatten Forscher 2009 entdeckt. Es soll der Schlüssel zu ewigem Leben sein, weil es unser Zellwachstum maßgeblich beeinflusst, indem es die Telomere wieder herstellt.

Mehr zum Thema: Dieser Faktor beeinflusst wirklich, ob Sie im Alter gesund bleiben.

Telomere sind die Endabschnitte eines Chromosoms. Wenn sich eine Körperzelle teilt, verkürzen sich Telomere und degenerieren auf diese Weise. Der Zerfall der Telomere führt dazu, dass unser Körper altert.

Genau hier setzen Forscher an und versuchen, Telomere künstlich zu beeinflussen. Im Mäuseversuch führte das bereits zum Erfolg: Mäuse wurden genetisch so verändert, dass sie zehnmal mehr Telomerase herstellten als ihre Artgenossen. Das Ergebnis: Sie lebten doppelt so lange.

Welche Wirkung die Telomerase-Therapie bei Menschen hätte, ist noch nicht abschließend geklärt und muss weiter untersucht werden.

Telomerase-Forschung könnte auch die Krebs-Therapie verbessern. Mehr dazu im Video:

Das könnte Sie auch interessieren: Intervallfasten - so verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo.

jg/glomex

Diese sieben Superfoods machen Sie sofort jung, schön und vital

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur noch geimpfte Kinder in den Kindergarten: Radikaler Vorstoß gerechtfertigt?
Immer wieder schockieren Nachrichten von Kinderkrankheiten, die ganze Kindergärten lahmlegen - obwohl sie durch Impfungen verhindert werden könnten. Einrichtungen …
Nur noch geimpfte Kinder in den Kindergarten: Radikaler Vorstoß gerechtfertigt?
Patientin muss kaputtes Brustimplantat mitfinanzieren
Einige Frauen entscheiden sich aus ästhetischen Gründen für Brustimplantate. Sie müssen sich aber auch an den Kosten beteiligen, wenn eines von ihnen reißt. Das liegt an …
Patientin muss kaputtes Brustimplantat mitfinanzieren
Kranke müssen nicht immer billigere Hilfsmittel hinnehmen
Wie viel darf ein medizinisches Hilfsmittel kosten? Über diese Frage entbrennt oft Streit zwischen Krankenkassen und Betroffenen. Klar ist: Es muss nicht immer die …
Kranke müssen nicht immer billigere Hilfsmittel hinnehmen
Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank
Abends nur Eiweiß und Gemüse? Es muss nicht immer "Low Carb" sein. Diese Mahlzeiten machen Sie satt und schlank - und wurden von Ernährungsexperten auf Herz und Nieren …
Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank

Kommentare