Todesdrama am Königssee: Zwei junge Urlauber (21) ertrinken

Todesdrama am Königssee: Zwei junge Urlauber (21) ertrinken
+
Vergesslich oder dement? Wissenschaftler geben bei leichter Vergesslichkeit Entwarnung.

Schlüssel oder Geburtstage

Sind Sie vergesslich? Warum das ein Zeichen für einen hohen IQ sein kann

  • schließen

Geburtstage oder Autoschlüssel: Wer häufig Dinge vergisst, zweifelt an seinem Gedächtnis. Wissenschaftler geben Entwarnung - Vergesslichkeit könnte sogar ein gutes Zeichen sein.

Gehört für viele zum Alltag: Mal wieder den Schlüssel vergessen, ebenso das Handy oder den Geburtstag der guten Freundin. Wer jetzt voller Angst an eine angehende Demenz denkt, der kann beruhigt sein: Forscher kamen jetzt zu dem Ergebnis, dass Vergesslichkeit auch ein Zeichen von Intelligenz sein kann.

Vergesslichkeit als Zeichen von Intelligenz

So fanden Studienleiter der Abteilung für biologische Wissenschaften der University of Toronto einen Zusammenhang zwischen einem schlechtem Gedächtnis und Intelligenz. Schlechte Gedächtnisleistung würde darauf hinweisen, dass das Gehirn in dem Moment mit wichtigeren Dingen beschäftigt ist. Alltägliche und für das Hirn banale Dinge würde es dann vernachlässigen, wie das britische News-Portal Unilad berichtete.

Unser Gehirn verbraucht Energie, um Informationen zu speichern und zu vergessen. Ältere und unwesentliche Informationen verbrauchen dabei Speicherplatz des Gehirns, obwohl wir sie nicht mehr benötigen. Professor Blake Richards von der Universität Toronto sagte Unilad: "Das eigentliche Ziel des Gedächtnisses ist die Optimierung der Entscheidungsfindung. Es ist wichtig, dass das Gehirn irrelevante Details vergisst und sich stattdessen auf das konzentriert, was Entscheidungen in der realen Welt unterstützt."

Das könnte Sie auch interessieren: Machen Sie diesen einfachen Selbsttest - und Sie wissen, ob Ihr Gehirn gesund ist.

Gehirn setzt Prioritäten - doch hinter Vergesslichkeit kann auch Demenz stecken

Um die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit zu treffen, müsse unser Gedächtnis auch einige Informationen vergessen können, so Richards. Wer 1972 den Stanley Cup gewonnen hat, würde nicht zu den Informationen gehören, die uns weiterbringen.

Wer also nächstes Mal einen Geburtstag vergisst, braucht sich keine Sorgen machen: Das Gehirn priorisiert wahrscheinlich einfach nur und beschäftigt sich in dem Moment mit wichtigeren Dingen.

Wenn Menschen allerdings sehr häufig wichtige Dinge vergessen, könnte das Anzeichen einer Demenz-Erkrankung sein. Dann sollte der Arzt konsultiert werden. Weitere Inhalte der Studie lesen Sie hier.

Mehr zum Thema: Vergesslich oder schon dement? Machen Sie den Uhren-Test.

jg

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eklig oder ausreichend? Jeder vierte Mann putzt sich nur einmal am Tag die Zähne
Hand aufs Herz: Wie oft putzen Sie sich am Tag die Zähne? Eine Umfrage ergab, dass gerade Männer es mit der Zahnpflege oft nicht so genau nehmen.
Eklig oder ausreichend? Jeder vierte Mann putzt sich nur einmal am Tag die Zähne
Neuer Abnehm-Trend aus Amerika: So effektiv ist "Switchel" gegen Bauchfett
Der Sommer naht, viele sagen deshalb ihrem Hüftspeck den Kampf an. Ein neuer, gesunder Drink mit Apfelessig verspricht schnelles Abnehmen. Was kann das Trend-Getränk?
Neuer Abnehm-Trend aus Amerika: So effektiv ist "Switchel" gegen Bauchfett
Fatal: Das macht das Geschirrtuch zur Bazillenschleuder in der Küche
Viele Küchen sind Bakterien-Paradiese. Keime gelangen über kontaminierte Brettchen an unsere Lebensmittel - und oft ist auch das Geschirrtuch die Brutstätte.
Fatal: Das macht das Geschirrtuch zur Bazillenschleuder in der Küche
Autismus durch MMR-Impfung? Studie kommt zu klarem Ergebnis
Viele Eltern waren wegen der Gerüchte verunsichert, dass eine Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln bei Kindern zu Autismus führt. Doch eine neue Studie lässt jetzt …
Autismus durch MMR-Impfung? Studie kommt zu klarem Ergebnis

Kommentare