Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt
+
Das Kondom steht hoch im Kurs

So verhüten die Deutschen

Köln - In Sachen Verhütung beim Sex stehen bei der deutschen Bevölkerung weiterhin die Pille und das Kondom an erster Stelle.

Das teilte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Köln am Freitag anlässlich des Weltverhütungstags am 26. September mit. Nach einer repräsentativen Umfrage im Januar dieses Jahres wenden drei Viertel der “sexuell aktiven“ Bevölkerung zwischen 18 und 49 Jahren Verhütungsmittel an.

53 Prozent nehmen die Pille, und 37 Prozent verhüten mit Kondom. Bei der vorangegangenen Umfrage im Jahr 2007 nannten 55 Prozent die Pille und 36 Prozent das Kondom. Seit vielen Jahren sei “so gut wie null Bewegung drin“, sagte eine Sprecherin der Bundeszentrale.

An dritter Stelle folgen mit 10 Prozent die Spirale und mit ebenfalls 10 Prozent die Sterilisation. Die Spirale wird am meisten in der Altersgruppe 30 bis 39 Jahre genutzt. Auf Sterilisation setzt fast jede und jeder Vierte der Altersgruppe 40 bis 49 Jahre.

Bei den unter 25-Jährigen ist doppelte Verhütung durch Pille und Kondom laut Bundeszentrale durchaus verbreitet, weil die Kondome auch vor Aids und anderen sexuell übertragbaren Infektionen schützen. Die “Pille danach“ haben 11 Prozent der Frauen schon einmal angewendet, weitere 2 Prozent auch mehrfach. Die Erfahrung damit ist in der Altersgruppe 25 bis 29 Jahre am größten.

Nach der Studie “Jugendsexualität 2010“ funktioniert bei den Jugendlichen Verhütung so gut wie nie zuvor, wie die Bundeszentrale hervorhob.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine
Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler …
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Kommentare