+
Pech gehabt - Vier Dinge sollten Sie bei einem überdehnten Gelenk beachten.

Autsch! Fuß verstaucht - das sollten Sie tun

Baierbrunn - Gestolpert, umgeknickt oder falsch nach dem Sprung gelandet - eine Verstauchung gehört zu den häufigsten Sportverletzungen. Doch was tun, wenn das Gelenk heftig schmerzt? 

Bei einer Verstauchung (Distorsion) kann ein Gelenk überdehnt sein. Es schmerzt heftig und schwillt an. Pech gehabt - und an PECH sollte man sich nun erinnern, rät die "Apotheken Umschau":

  • P steht für Pause. Nicht weiterlaufen, sondern sich Ruhe gönnen, das Gelenk entlasten.
  • E bedeutet Eis: Kühlen für 15 bis 20 Minuten. Vorsicht, Eis nicht direkt auf die Haut, sondern in ein Tuch einwickeln.
  • C heißt Compression mit einer elastischen oder Sport-Bandage.
  • H für Hochlagern. Das verringert die Schwellung.

Ist ein Gelenk verstaucht, ist es belastbar, schmerzt jedoch und ist in seiner Bewegung eingeschränkt. Außerdem schwillt es oft stark an und es bildet sich ein Bluterguss. In der Regel sollte die Verletzung drei Wochen ausheilen.

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klinik-Betriebsunterlagen gehören nicht zur Patientenakte
Gerade nach einer Operation können Hygienemängel im Krankenhaus für Komplikationen sorgen. Ein Blick in die Betriebsunterlagen wäre hilfreich, um solche Missstände …
Klinik-Betriebsunterlagen gehören nicht zur Patientenakte
Mit Fäustlingen und Skimaske Erfrierungen vorbeugen
Auf Deutschland kommt eine Kältewelle zu. Frost bis zu minus 20 Grad sagen Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes voraus. Das könnte vor allem für Ohren, Nase und …
Mit Fäustlingen und Skimaske Erfrierungen vorbeugen
Paracetamol schadet Ihrem Körper - wenn Sie DAS tun
Bei vielen Deutschen kommen Schmerzmittel wie Paracetamol zum Einsatz, wenn sie unter Kopfschmerzen & Co. leiden. Doch das kann manchmal böse ins Augen gehen.
Paracetamol schadet Ihrem Körper - wenn Sie DAS tun
Notlandung: Fluggast furzt ständig - steckt diese Gefahr dahinter?
Auf einem Flug einer niederländischen Airline Richtung Dubai musste der Pilot notlanden. Ein Passagier pupste ständig. Dabei hätte ihm geholfen werden können.
Notlandung: Fluggast furzt ständig - steckt diese Gefahr dahinter?

Kommentare