Video: EHEC - So können Sie sich schützen

Die Zahl der mit dem EHEC-Bakterium infizierten Menschen steigt weiter an – von der Quelle fehlt noch jede Spur. Der Präsident des Robert Koch-Institutes, Reinhard Burger, erklärt, wie man sich vor einer Ansteckung schützen kann.

Verbraucher müssten jetzt besonders vorsichtig sein: "Man kann sich schützen durch allgemeine Hygienemaßnahmen bei der Essenszubereitung, also zum Beispiel strikte Trennung von Arbeitsgeräten, Arbeitsplatten, auf denen man mit rohem Fleisch hantiert und anderen Essens- oder Lebensmitteln, die nicht mehr gekocht werden.

Strikte Hygiene, Händehygiene, wenn man Patienten, Familienangehörige mit Durchfall zu versorgen hat, und gutes Durchgaren von Lebensmitteln" Menschen, die in diesenTagen an schwerem Durchfall leiden, rät Präsident des Robert Koch-Institutes, Reinhard Burger, die Erkrankung ernst zu nehmen und bald zum Arzt zu gehen.

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Rubriklistenbild: © Video

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine
Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler …
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Kommentare