+
Nur noch Haut und Knochen: Junge Frauen verbreiten Magersucht-Foto im Netz. 

Video

"Thinspiration" - gefährlicher Trend im Internet

Magersucht ist eine krankhafte Esstörung an der vor allem junge Mädchen und Frauen erkranken. Jugendschützer warnen jetzt vor einschlägigen Webseiten und einem neuen Trend. 

Auf Facebook, Twitter oder Pinterest tauchen immer wieder unerwartet Fotos von ultra-dünnen, knochigen Frauen auf, die meistens knapp bekleidet sind. Wie das Onlineportal Medicaldaily.com berichtet, sind demnach auf jedem zweiten Bild nur Körperteile von Frauen zu sehen. Vor allem Becken, Bauch oder Oberschenkel stehen im Fokus. Kopf oder das Gesicht fehlen ganz.  

Eine Studie hat nun systematischFotos in Social-Media Netzwerken untersucht, die mit dem Hashtag #Thinspo oder #Thinspiration versehen sind. 

Dabei konnten die Wissenschaftler Unterschiede feststellen. Etwas mehr Muskelkraft und mehr Fitness zeigten demnach die Bilder auf Pinterest. Auch wären mehr Köpfe dabei. Dagegen wären die Fotos auf Twitter "knochiger, einteiliger und mehr sexualisiert". 

Auf Twitter sei jüngeres Publikum unterwegs und das wäre einfach schneller zu beeindrucken, meinen die Forscher.

Gefährlicher Trend

Fotos dieser Art sind jedoch alles andere als harmlos. "Objektivierte" Bilder von Frauen können bei Zuschauerinnen zu Depressionen, Angst, Körper Scham, und sexuelle Funktionsstörungen auslösen.

Experten raten Eltern deswegen dringend die Social-Media-Aktivitäten ihr Kinder zu überwachen. Infos über Risiken und Schutz zum Jugendschutz finden Eltern im Internet unter www.jugendschutz.net

Anleitung zur Magersucht: Jugendschützer warnen vor Websites

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 
In den 90er Jahren war die Panik war groß, als klar wurde, dass die Rinderseuche BSE auf den Menschen übertragbar ist und die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit auslöst. Nun …
Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 
Starke Grippewelle: Dringender Appell zur Schutzimpfung
In Europa breitet sich die Grippe immer mehr aus. Vor allem für ältere Menschen kann die Infektion tötlich sein. Doch zum Impfen ist es noch nicht zu spät, raten …
Starke Grippewelle: Dringender Appell zur Schutzimpfung
Jede zweite Frau und jeder vierte Mann werden älter als 85
Deutschland wird alt - sehr viele Menschen erleben inzwischen ihren 80. oder gar 85. Geburtstag. Das Ende eines Lebens bestimmen oft schwer zu bekämpfende Krankheiten: …
Jede zweite Frau und jeder vierte Mann werden älter als 85
Karies-Löcher schließen sich wieder
Amalgam kann gesundheitsschädlich sein, Kunststoff-Füllungen sind oft weniger haltbar: Das perfekte Material für Löcher im Zahn gibt es nicht. Forscher tüfteln an einem …
Karies-Löcher schließen sich wieder

Kommentare