1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Vitamin-K-Mangel erkennen: Bei diesen Symptomen sollten Sie reagieren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eine Frau mit blutender Nase.
Nasenbluten kann ein mögliches Symptom für Vitamin-K-Mangel sein. (Symbolbild) © Arman Zhenikeyev/Imago

Ein Mangel an Vitamin K kann sich durch deutliche Symptome wie beispielsweise Nasenbluten zeigen. Worauf Sie achten sollten.

Der menschliche Körper braucht Vitamin K. Nicht nur für die Blutgerinnung, auch für die Knochengesundheit ist das Vitamin wichtig. Zwar kommt ein Mangel bei gesunden Erwachsenen kaum bis sehr selten vor, doch bei einigen Krankheitsbildern, bei einer bestimmten Altersgruppe und bei der langfristigen Einnahme bestimmter Medikamente kann er auftreten.
Welche Aspekte einen Vitamin-K-Mangel begünstigen, verrät hier fr.de*.

Doch auf welche Symptome sollte man achten? Laut MSD Manual sind die häufigsten Symptome eines Mangels an Vitamin K Blutungen. Diese können sich beispielsweise als großflächige blaue Flecken oder Nasenbluten äußern. Daneben ist aber auch blutiges Erbrechen, oder Blut in Stuhl oder Urin möglich. In solchen Fällen sollte unbedingt ärztlicher Rat eingeholt werden. *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare