+
Vollkornbrot hat Vorteile für die Gesundheit. 

Positiver Effekt

Forscher behaupten: Vollkorn hilft beim Abnehmen

  • schließen

Diäten versprechen oft Wunder. Warum Vollkorn beim Kampf gegen überflüssige Pfunde hilft, haben Forscher nun herausgefunden. Lesen Sie hier das verblüffende Ergebnis.

Vollkorn ist gesund, heißt es. Menschen, viel Vollkornprodukte essen, haben Studien zufolge weniger Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Infektionen. Doch Vollkorn vermag noch mehr, wie Forscher herausgefunden haben.

Vollkorn hat nämlich einen positiven Einfluss auf die Energiebilanz: Wer auf vollkornreiche Kost setzt, kurbelt seinen Stoffwechsel an und verbrennt sogar bis zu 100 Kalorien mehr. Über diesen Effekt berichten Forscher im US-Fachmagazin The American Journal of Clinical Nutrition.

Im Rahmen einer Studie haben die Wissenschaftler 81 Männer und Frauen im Alter zwischen 40 und 65 Jahren acht Wochen lang auf Diät gesetzt. In den ersten zwei Wochen stand bei alle Teilnehmer das selbe auf dem Speiseplan. Dann wurden die Probanden in zwei Gruppen geteilt: In der einen Gruppe waren alle Getreide- und Körner der Mahlzeiten aus Vollkorn. In der anderen Gruppe kamen geschälte und verarbeitete Varianten zum Einsatz.

Während der Diät nahmen die Forscher Stuhlproben und untersuchten Stoffwechsel, Blutzucker und Körpergewicht.

Das Ergebnis: Die Teilnehmer der Vollkorn-Gruppe verbrannten im Vergleich zu der anderen Gruppe im Schnitt 100 Kalorien mehr pro Tag.

„Das entspricht etwa einem 30-Minuten Walking“ , sagt Studienautorin Susan B. Roberts in einer Pressemitteilung der Tufts University.

Vollkornprodukte und deren Ballaststoffe haben nach Ansicht der Wissenschaftler einen klaren Vorteil für die Gesundheit. Vollkorn kurbelt die Verdauung an. Auf das Hungergefühl oder Zufriedenheit während der Diät hatte Vollkorn allerdings keinen Effekt.

Vollkorn macht schlank

Vollkörner enthalten Keim und Kleie. Die äußere Schicht der Getreidekörner sind gute Quellen für Ballaststoffe, B-Vitamine und einige Spurenmineralien wie Eisen, Magnesium und Zink. 

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich „mindestens 30 Gramm Ballaststoffe, vor allem aus Vollkornprodukten“.

So gesund sind Kohlenhydrate

Kohlenhydrate haben in vielen Diäten einen miserablen Ruf. Sie als Dickmacher zu verteufeln, sei völlig falsch, behaupten nun Forscher. Ihre Studien zu kohlenhydratreicher Ernährung sind verblüffend.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2017/2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Kürzlich bestimmte Brüssel, dass Acrylamid in Pommes und Chips reduziert werden soll. Der Grund dafür: mögliche Krebsgefahr. Doch Phosphate im Döner dürfen bleiben.
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Streit um Homöopathie bei Krankenkassen
Obwohl homöopathische Therapien laut großen Studien keine Wirkung besitzen, zahlen viele Krankenkassen sie. Damit müsse Schluss sein, fordern Kritiker.
Streit um Homöopathie bei Krankenkassen
Vorsätze für 2018: Weniger Stress und Handy
Die Wünsche für das neue Jahr ähneln denen vergangener Jahre: Weniger Stress erhoffen sich viele. Vor allem Jüngere denken dabei an ihr Handy und wünschen sich mehr …
Vorsätze für 2018: Weniger Stress und Handy

Kommentare