+
So klein, so harmlos? Paracetamol soll viel gefährlicher sein als gedacht.

Studie deckt auf

Vorsicht: Paracetamol soll diese ungeahnte Gefahr in sich bergen 

  • schließen

Schmerzmittel sind günstig, rezeptfrei – und geraten dennoch immer öfter in Verruf, der Gesundheit zu schaden. Neueste Erkenntnisse sind besorgniserregend.

Erst vor Kurzem hat eine aktuelle Studie ergeben, dass das Schmerzmittel Ibuprofen bei zu häufiger Einnahme die Fruchtbarkeit von Männern erheblich reduzieren kann (Merkur.de berichtete). Nun folgt der nächste Hammer.

Neue Studien enthüllen: Paracetamol kann das Ungeborene schädigen

Laut neuen Forschungsergebnissen, die im Fachmagazin "Endocrine Connections" veröffentlicht wurden, soll auch Paracetamol derartige Nebenwirkungen haben. Allerdings betrifft es diesmal das weibliche Geschlecht. Es wird besonders Schwangeren davon geraten, das Schmerzmittel einzunehmen.

Der Grund dafür: Angeblich soll Paracetamol das Ungeborene angreifen und für erhebliche gesundheitliche Langzeitschäden sorgen, wie zum Beispiel Asthma oder psychische Erkrankungen.

Auch auf Aspirin sollte während der Schwangerschaft verzichtet werden - dieses soll das Gehirn von Babys schädigen.

Schmerzmittel soll außerdem Eizellen der Frau zerstören

Doch auch Frauen, die einen Kinderwunsch haben, sollten besser vorsichtig sein – laut den Ergebnissen kann das rezeptfreie Medikament bereits die Eizellen beschädigen. Da jeder Frau von Geburt an nur eine begrenzte Zahl an Eizellen zur Verfügung steht, würde das schließlich dazu führen, dass diese durch die häufige Einnahme von Paracetamol am Ende unfruchtbar wird.

Auch Ibuprofen steht jetzt unter Beschuss der Forschung - diese will in neuen Studien Schockierendes darüber herausgefunden haben.

Allerdings steht noch aus, inwieweit das tatsächlich auf den menschlichen Körper zutrifft, da bis jetzt nur Tests an Tieren vorgenommen wurden. Daher empfiehlt sich, Schmerzmittel generell nur dann zu sich zu nehmen, wenn ein Arzt Ihnen dies vorab verordnet hat.

Lesen Sie auch: Dieser Mediziner behauptet sogar, dass Ibuprofen noch gefährlicher als Morphium ist.

jp

Sport nach der Geburt: Darauf sollten Mütter achten 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie statt Wasser Milch trinken sollten - Forscher weisen verblüffende Wirkung nach
Wer zu wenig trinkt, riskiert Kreislaufprobleme und Schlimmeres. Rund 1,5 Liter Flüssigkeit sollten Erwachsene deshalb täglich zu sich nehmen - und dabei das richtige …
Warum Sie statt Wasser Milch trinken sollten - Forscher weisen verblüffende Wirkung nach
Kalte oder heiße Knoten in der Schilddrüse? So erkennen Sie Schilddrüsenkrebs
Ein Kloßgefühl beim Schlucken oder eine tastbar vergrößerte Schilddrüse zählen zu den Warnzeichen, die auf Schilddrüsenkrebs hinweisen können. Welche Symptome Sie noch …
Kalte oder heiße Knoten in der Schilddrüse? So erkennen Sie Schilddrüsenkrebs
So purzeln die Pfunde: Mit Intervallfasten in einer Woche fünf Kilo abnehmen
Der Abnehm-Trend Intervallfasten verspricht: Pfunde verlieren ohne zu hungern - obwohl man nichts isst. Doch wie funktioniert es? Hier finden Sie die Anleitung.
So purzeln die Pfunde: Mit Intervallfasten in einer Woche fünf Kilo abnehmen
Warum ein Vater auf diesem Foto die Krankheit seiner Tochter hätte erkennen können
Als Dave Fletcher auf dem Spielplatz ein Foto von seiner Tochter schießt, ist ihm eines nicht bewusst: Die Pose der Zweijährigen deutet auf eine schwere Krankheit hin.
Warum ein Vater auf diesem Foto die Krankheit seiner Tochter hätte erkennen können

Kommentare