+
Aschepartikel könnten bei entsprechender Vorbelastung zu Irritationen führen.

Vorsicht Vulkanasche

Angesichts der Asche-Wolke vom isländischen Gletscher-Vulkan Eyjafjalla hat die britische Gesundheitsbehörde Menschen mit Atemwegserkrankungen zur Vorsicht gemahnt.

Zwar seien keine schweren Schädigungen zu erwarten, doch die Aschepartikel könnten bei entsprechender Vorbelastung aber zu Irritationen führen, hieß es in einer am späten Donnerstagabend veröffentlichen Mitteilung der Behörde.

Menschen mit Asthma oder chronischer Bronchitis sollten deshalb Inhalatoren oder Medikamente mit sich führen und bei Symptomen wie Augenreizungen, laufender Nase, Halsweh oder trockenem Husten “ihre Aktivitäten im Freien einschränken“.

Die absinkenden Aschepartikel, die auch geringe Mengen Schwefeldioxid enthalten können, würden in der Nacht zunächst in Schottland niedergehen und bis Freitagmorgen dann auch in südlicheren Teilen Großbritanniens den Boden erreichen, hieß es.

Nach Angaben des Meteorologischen Dienstes dürfte die Menge aber so gering sein, dass man die Asche kaum sehen könne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese sieben pflanzlichen Medikamente stoppen Ihre Erkältung
Wer unter einer Erkältung leidet, will nicht immer gleich zu harten Medikamenten greifen. Pflanzliche Alternativen sind schonender – und oft gesünder.
Diese sieben pflanzlichen Medikamente stoppen Ihre Erkältung
Ruhe und Ordnung: So steigert man die Konzentration
Die Aufgabe ist kompliziert. Eigentlich braucht man jetzt die volle Konzentration. Doch der Geist findet keine Ruhe. Und da ist man schon beim ersten Punkt, der die …
Ruhe und Ordnung: So steigert man die Konzentration
Intuitives Essen: Der Körper weiß, was er braucht
Den ganzen Tag lang ernährt man sich nur von Gemüse. Doch abends übermannt einen doch noch der Appetit. Die Folge ist Völlerei. Das Problem haben viele, die ihr Gewicht …
Intuitives Essen: Der Körper weiß, was er braucht
Einmaleins der Hormone: Wie sie den Körper beeinflussen
Glückshormone, Kuschelhormone, Sexualhormone: Davon gehört hat jeder schon mal. Aber was genau tun Botenstoffe wirklich im Körper? Lassen sie sich bewusst steuern wie …
Einmaleins der Hormone: Wie sie den Körper beeinflussen

Kommentare