+
Wadenwickel können bei Fieber eine Alternative zu Tabletten sein. Allerdings nur, wenn sie nicht zu kalt sind. 

Hausmittel

Wadenwickel bei Fieber sollte nicht zu kalt sein

Das haben schon unsere Großmütter gemacht: Bei fiebrigen Kindern Tücher nass machen und um die Waden wickeln. Das kann das Fieber tatsächlich senken. Allerdings ist das Wie und Wann entscheidend.

Wadenwickel gegen Fieber bei Kindern dürfen nicht zu kalt sein. Das Wasser, mit dem Eltern das Tuch nass machen, sollte höchstens zwei Grad kühler sein als die gemessene Körpertemperatur. Darauf weist die Bundesvereinigung der Apothekerverbände hin.

Wann helfen Wadenwickel?

Bei Fieber können Wadenwickel Kindern ab dem sechsten Lebensmonat - aber auch Erwachsenen helfen. Es sei denn, jemand hat kalte Hände oder Füße, Schüttelfrost, Durchblutungsstörungen oder Harnwegsinfekte. Wenn der Patient mit den Wickeln zu frieren beginnt, sollte man sie sofort entfernen.

Fieber hat aber auch eine heilende Wirkung:Darum ist Fieber so gesund.

Grippe oder nur Erkältung?

Die Symptome einer Grippe (Influenza) oder einer Erkältung sind ähnlich. Doch eine Erkältung entwickelt sich im Vergleich zu einer Grippe schleichend. Das Infuenza-Virus macht plötzlich dem ganzen Körper zu schaffen.  

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zusätzliches Vitamin C ist bei Erkältung unnötig
Unser Körper braucht Vitamin C. Bei einer Erkältung besonders. Oder ist das alles nur ein Mythos? Ein Gesundheitsportal klärt auf.
Zusätzliches Vitamin C ist bei Erkältung unnötig
Rettung für kranke Zähne
Reparieren ist besser als ersetzen – das gilt auch für die Zähne. Doch worauf kommt es bei Füllungen an? Und wie kann man Karies vorbeugen? Ein Experte klärt auf.
Rettung für kranke Zähne
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Als ein Junge mit starken Schmerzen ins Krankenhaus kommt, stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Etwas Ungewöhnliches hat sich in seinem rechten Auge eingenistet.
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet
Bier macht schlau, glücklich – und ist leider mit vielen Schadstoffen belastet. Das hat eine Untersuchung ergeben. Doch ist das lebensbedrohlich?
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet

Kommentare