+
Verantwortlich für eine blutende Nase sind meist kleine geplatzte Blutgefäße. Trockene Schleimhäute tragen dazu bei. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Lästig, aber selten bedenklich

Wann Nasenbluten ein Fall für den Arzt ist

Nasenbluten ist lästig, aber erstmal kein Grund zur Sorge. Zum Arzt sollte man nur, wenn die Nase immer wieder blutet, das Bluten nicht nachlässt oder das Blut eine auffällige Färbung aufweist.

Duisburg (dpa/tmn) - Läuft hellrotes Blut aus der Nase, ist das erstmal kein Grund zur Panik. Meist ist ein kleines Blutgefäß in der Nase geplatzt - etwa weil die Schleimhäute trocken und die Gefäße dadurch verletzlich sind.

Die HNO-Ärzte des HNOnet NRW raten, einen kalten Lappen in den Nacken zu legen. Dadurch ziehen sich die Blutgefäße zusammen. Den Kopf lassen Betroffene leicht nach vorn gebeugt. So läuft das Blut nicht in den Magen und löst dort unter Umständen Übelkeit aus. Zum Arzt gehen sollten Erwachsene mit Nasenbluten, wenn sie immer wieder aus der Nase bluten, das Bluten auch nach 15 Minuten nicht nachlässt oder das Blut nicht hellrot ist.

Bei älteren Menschen kommt Nasenbluten häufiger vor, weil die Schleimhäute generell schnell austrocknen. Ihnen helfen eventuell Nasensalben oder Nasenöle. Zudem sollten Betroffene viel trinken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einige Krankenkassen vor Zusatzbeitrag-Senkung
18 gesetzliche Krankenkassen wollen der Stiftung Warentest zufolge im Jahr 2019 ihre Zusatzbeiträge senken. Wer als Versicherter deshalb über einen Wechsel der Kasse …
Einige Krankenkassen vor Zusatzbeitrag-Senkung
Lebende Leichen: Modelagentur treibt Zwillinge in Magersucht - Foto schockiert
Model werden war ihr großer Traum. Doch das Opfer, welches Zwillinge aus Russland dafür bringen mussten, hätte sie das Leben kosten können - sie wogen nur noch 40 Kilo.
Lebende Leichen: Modelagentur treibt Zwillinge in Magersucht - Foto schockiert
Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer verrät simplen Trick
Nach der Weihnachtszeit wollen viele wieder ein paar Kilo abspecken - mit dieser neuen Trend-Diät vom prominenten Fitnesstrainer soll das einfach wie nie gehen.
Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer verrät simplen Trick
So lange darf eine Trainingspause dauern, damit Muskeln nicht abbauen
Keine Lust, keine Zeit oder krank: Es gibt viele Gründe, warum das Training warten muss. Sind die Muskeln danach alle weg? Die Antwort wird Gelegenheitssportler freuen.
So lange darf eine Trainingspause dauern, damit Muskeln nicht abbauen

Kommentare