+
Gute Vorbereitung ist immer noch das beste Mittel gegen Nervenflattern in der mündlichen Prüfung. Foto: Andreas_Lander/dpa

Wenn das Gedächtnis versagt

Was bei einem Blackout hilft

Jeder, der schon mal ein Blackout hatte, weiß wie unangenehm das ist. Wie kann man dem entgegensteuern und so eine Situation vermeiden? Ruhe bewahren, Stoff vertiefen und Selbstvertrauen stärken ist ein Anfang.

Hamburg (dpa/tmn) - Ob Schüler, Student oder Berufstätiger - jeder kennt Situationen, in denen das Gedächtnis plötzlich versagt. Man erinnert sich an nichts mehr, alles weg, Blackout.

"Das Abrufen von Informationen funktioniert manchmal nicht, wenn wir sehr unter Druck stehen oder gestresst sind", sagt Prof. Lars Schwabe, Leiter des Arbeitsbereichs Kognitionspsychologie an der Universität Hamburg. Die Informationen sind schon noch da - man kommt nur nicht mehr an sie heran. In so einem Fall helfe es, die Situation anders zu bewerten. In einer Prüfung darf man sich also ruhig klarmachen, dass die Prüfer auch nur Menschen sind, und dass das eigene Leben nicht zwingend vom Ergebnis des Tests abhängt.

Wer vermeiden will, überhaupt in diese Lage zu geraten, kann auch versuchen, sich den Stoff besonders gut einzuprägen. "Neuere Forschung hat ergeben, dass vom Blackout häufig Informationen betroffen sind, die noch nicht so gut verankert waren", erläutert Schwabe. Was hingegen richtig gut sitzt und vertraut ist, sei auch unter Stress leichter abrufbar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen
Im Schlaf regeneriert sich unser Körper. Aber wer glaubt, dass er ruht, irrt gewaltig. Besonders während der REM-Phase geht es in den unteren Regionen mächtig ab.
So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen
20-Jährige lässt Pediküre machen - wenig später lösen sich ihre Fußnägel ab
Eine 20-jährige Amerikanerin hat sich eine besondere Pediküre gegönnt – doch nur wenige Monate später erlebt sie einen Schrecken. Eine Ärztin warnt jetzt davor.
20-Jährige lässt Pediküre machen - wenig später lösen sich ihre Fußnägel ab
Spendenaktion: Achtjähriger kämpft gegen Krebs, der nur Kinder befällt
Lukas ist gerade einmal acht Jahre alt und muss gegen einen übermächtigen Gegner kämpfen. Der quirlige Junge hat einen Tumor im Hirnstamm und braucht eine spezielle …
Spendenaktion: Achtjähriger kämpft gegen Krebs, der nur Kinder befällt
Gesundheits-Apps ersetzen nicht die Diagnose beim Arzt
Das Googlen von Symptomen oder das Befragen einer App zu möglichen Krankheiten kann nicht das Aufsuchen eines Arztes ersetzen. Doch nicht alle Online-Anwendungen sind …
Gesundheits-Apps ersetzen nicht die Diagnose beim Arzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.