Für manche einfach nur praktisch, für andere - wie Moderedakteurin Anna Wintour - Markenzeichen: die Sonnenbrille.
+
Für manche einfach nur praktisch, für andere - wie Moderedakteurin Anna Wintour - Markenzeichen: die Sonnenbrille.

Zwei Regeln für den Kauf

Wenn Sie zu dieser Sonnenbrille greifen, drohen Augenschäden

  • Juliane Gutmann
    vonJuliane Gutmann
    schließen

Autofahren im Sommer oder Lesen am Strand: Ohne Sonnenbrille undenkbar. Wer allerdings zum falschen Modell greift, riskiert Augenschäden. Darauf sollten Sie beim Kauf achten.

  • Die Sonne lacht: Wer sich jetzt die Sonnenbrille auf die Nase setzt und die Sonnencreme nicht vergisst, wenn er nach draußen geht, macht schon mal das Wichtigste richtig.
  • Doch Sonnenbrille ist nicht gleich Sonnenbrille.
  • Wer zum falschen Modell greift, der schadet seinen Augen immens.

Billigen Sonnenbrillen könnte der wichtigste Sonnenschutzfaktor fehlen

Der Blendschutz durch getönte Gläser reicht nicht, um unser Augen zu schützen: Viel wichtiger ist ein in die Gläser integrierter UV-Schutz. Doch hier hapert es häufig - vor allem bei billigen Sonnenbrillen.

Fehlt der UV-Filter, ist das Tragen einer Sonnenbrille sogar schädlicher, als wenn man keine aufsetzt: Durch die dunklen Gläser weiten sich die Pupillen und die UV-Strahlen treffen ungehindert auf die Netzhaut, mit schwerwiegenden Folgen, wie das News-Portal Focus berichtete. Diese würden über Bindehautreizung bis hin zu einem erhöhten Risiko für Grauen Star oder altersabhängigen Schädigungen der Netzhaut reichen.

Lesen Sie auch: Von wegen von der Sonne geküsst - darum färbt sich Ihre Haut wirklich braun.

Deshalb gilt: Sparen Sie nicht an der richtigen Sonnenbrille und achten Sie beim Kauf auf folgende Punkte:

  • Jede gute Sonnenbrille ist CE-zertifiziert. Das CE-Kennzeichen findet sich meistens auf der Innenseite der Bügel und bedeutet, dass die Brille UV-Schutz für Strahlen bis Wellenlänge 380 Nanometer bietet. Wenn die Sonnenbrille noch zusätzlich mit "100 Prozent UV-Schutz" oder "UV-400" deklariert ist, ist das sogar noch besser. Diese Bezeichnungen stehen dafür, dass die Brille den gesamten UV-Bereich herausfiltert.
  • Greifen Sie zu Brillen mit dunklen, großen Gläsern, die die Augen gut verdecken. Diese Faktoren gewährleisten besseren Sonnenschutz.

Umfrage zum Thema

Diese Testergebnisse könnten Sie auch interessieren:

Sensitiv-Sonnencremes bei Öko-Test - so schlecht schneiden die meisten Produkte ab.

Stiftung Warentest prüft Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor: Zwei teure Produkte fallen durch.

Kontaktlinsen bei Öko-Test: Die Monatslinse einer großen Drogeriekette versagt kläglich.

jg

Die häufigsten Augenkrankheiten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mundschutzmaske auf, aber Nase frei: Reicht es wirklich, die Maske nur über den Mund zu ziehen?
Sie sehen immer wieder Menschen, die ihre Alltagsmasken zum Schutz vor Corona unterhalb der Nase tragen? Ein Virologe erklärt, wie sinnvoll eine Maske dann noch ist.
Mundschutzmaske auf, aber Nase frei: Reicht es wirklich, die Maske nur über den Mund zu ziehen?
Gegen Diabetes: Eine Frucht soll die Volkskrankheit verhindern
Sie schmeckt lecker und ist nicht nur im Sommer heiß begehrt: Eine bestimmte Frucht soll den Blutzucker derart positiv beeinflussen, dass Diabetes Typ 2 erst gar nicht …
Gegen Diabetes: Eine Frucht soll die Volkskrankheit verhindern
Diese Menschen verbreiten das Coronavirus: Studie findet verhängnisvolle Verbindung
Nur wenige Menschen sollen einen japanischen Professor zufolge das Coronavirus verbreiten. Sie zu isolieren, würde die Pandemie eindämmen, so seine Einschätzung.
Diese Menschen verbreiten das Coronavirus: Studie findet verhängnisvolle Verbindung
Das sollten Sie sofort tun, wenn Sie einen Sonnenbrand haben
Im Sommer steigt die Sonnenbrand-Gefahr: Übersteigt die Zeit in der Sonne die Eigenschutzzeit der Haut, verbrennt sie regelrecht. Was dann hilft, erfahren Sie hier.
Das sollten Sie sofort tun, wenn Sie einen Sonnenbrand haben

Kommentare