+
Bewegungen von einem Fötus deren Mutter Raucherin ist (oben) und von einem Fötus deren Mutter Nichtraucherin ist. 

Untersuchung britischer Forscher

Wenn Schwangere rauchen: So reagieren Babys im Bauch 

Rauchen schadet der Gesundheit, das ist wohl allgemein bekannt. Was passiert, wenn Schwangere rauchen, haben britische Forscher untersucht. Ultraschallbilder im Mutterleib zeigen, wie Babys reagieren.    

Schadet der Qualm einer Zigarette einem ungeborenen Baby? Die deutlichen Warnhinweise wie "Rauchen in der Schwangerschaft schadet ihrem Kind" sind regelmäßig auf Zigarettenpackungen zu lesen. Warum dieser Hinweis so wichtig ist, verdeutlicht eine im Fachmagazin "Acta Paediatrica" veröffentlichte Studie von britischen Wissenschaftlern.  

Forscher der britischen Durham University haben dafür Utraschallaufnahmen von nicht-rauchenden mit denen von rauchenden Müttern verglichen.

Vier Mal wurden die Frauen zwischen der 24. und 36. Schwangerschaftswoche per Ultraschall untersucht. Von den insgesamt 20 Schwangeren gaben vier werdende Mütter an, bis zu 14 Zigaretten am Tag zu rauchen. Alle Kinder waren übrigens bei der Geburt gesund.

Mit Hilfe der modernen Technologie konnten die Mediziner Bewegungen und Entwicklung des Fötus in der Gebärmutter beobachten. In diesem Fall stand vor allem das Gesichtsbewegungsmuster im Fokus.

Das Ergebnis: Die Föten von Raucherinnen zeigten demnach eine höhere Mundbewegung, und sie fassten sich häufiger an den Mund oder ins Gesicht. Zwar sind diese Bewegungsmuster auch bei Ungeborenen von nicht-rauchenden werdenden Müttern zu beobachten, aber sie wurden mit fortlaufender Schwangerschaft immer seltener.

Dr. Nadja Reissland und ihr Team hoffen nun, in einer großangelegten Studie mehr über die Auswirkungen von Rauchen, Stress und Depressionen auf die fetale Entwicklung herauszufinden. Auch die Rauchgewohnheiten der Väter sollten untersucht werden. 

ml   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Wer Kopfschmerzen hat, greift meist zu Aspirin. Doch Forscher haben jetzt eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Der Wirkstoff soll auch gut fürs Herz sein.
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan …
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Entzündliche Erkrankungen des Zahnfleischs sind schmerzhaft - und nicht ungefährlich. Denn Parodontitis steht offenbar in Zusammenhang mit Krebsleiden bei Frauen.
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge
Altersflecken sind in aller Regel harmlos. Dennoch sollten Sie zur Krebsvorsorge alle zwei Jahre von einem Hautarzt untersucht werden.
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge

Kommentare