Feuerwehreinsatz läuft: S-Bahnen halten nicht am Münchner Hauptbahnhof

Feuerwehreinsatz läuft: S-Bahnen halten nicht am Münchner Hauptbahnhof
+
Genuss oder Vollrausch? Beim Alkohol-Konsum haben viele die krassen Folgen oft nicht im Blick. 

Risiko Alkohol

So wirken Promille auf unseren Körper

  • schließen

Kaum eine Feier kommt ohne ein Gläschen Sekt oder ein Bierchen aus. Alkohol hat einen festen Platz in unserer Gesellschaft. Doch was sind eigentlich Promille?

Genuss oder Vollrausch? Beim Alkohol-Konsum haben viele die krassen Folgen oft nicht im Blick. Alkohol ist ein Zellgift, das hauptsächlich über die Leber abgebaut wird und das braucht seine Zeit. Der Vorgang des Alkoholabbaus lässt sich nicht beschleunigen - weder durch Schwitzen, kalte Duschen, Bewegung an der frischen Luft oder starken Kaffee. Mehr als 0,1 bis 0,2 Promille in der Stunde schafft die Leber im Durchschnitt einfach nicht.

Doch wie viel Alkohol ist eigentlich in einem Glas Bier?

Was sind Promille?

Promille messen den Blutalkoholspiegel. Also wie sich das Verhältnis von der Alkoholmenge und Körperflüssigkeit verhält. Die Körperflüssigkeit wird über das Körpergewicht berechnet. Frauen haben durchschnittlich 60 Prozent Körperflüssigkeit, Männer 70 Prozent. 

Frauen müssen deswegen beim Alkoholkonsum vorsichtiger sein als Männer. Da sie weniger Körperflüssigkeit haben, erreichen sie schneller einen höheren Promillewert. Dazu wiegen Frauen meist weniger als Männer. 

Frau (55 Kilogramm Körpergewicht) trinkt 0,25 Liter Bier 5 Vol %

10 Gramm reiner Alkohol

(= 0,25 Liter Bier)

 0,3 Promille

33 Kilogramm Körperflüssigkeit

(60 % von 55 kg Körpergewicht)

 
 
Mann (80 Kilogramm Körpergewicht) trinkt 0,25 Liter Bier 5 Vol %

10 Gramm reiner Alkohol

(= 0,25 Liter Bier)

0,18 Promille

56 Kilogramm Körperflüssigkeit

(70 % von 80 kg Körpergewicht)

Die Berechnung des Promille-Werts nach der sogenannten Widmark-Formel bietet nur einen Richtwert. Trinkgeschwindigkeit, Mageninhalt und Alkoholabbau haben einen Einfluss auf den Alkoholspiegel im Blut.

Alkoholgehalt in Getränken

Die Wirkung von Alkohol hängt von der Menge an getrunkenem Alkohol ab. Bier enthält ungefähr 5 Volumenprozent (Vol.-%), Wein etwa 12 Vol.-% und Schnaps 40 Vol.-%.

So gefährlich ist Alkohol bei Kindern

Die Leber von Kindern kann Alkohol nur bedingt abbauen. Schon zwei Esslöffel Schnaps können Bewusstlosigkeit und schwere Vergiftungen verursachen. Schon ab 0,5 Promille im Blut kann ein Kind (15 Kilogramm Körpergewicht) bewusstlos werden.

Ein Glas Wein reicht aus, um bei 15 bis 20 Kilogramm Körpergewicht um auf einen Wert von 2 Promille Blutalkohol zu kommen.

Bis zum 20. Lebensjahr dauert die Reifung unseres Gehirns. Bis dahin reagiert das Gehirn viel empfindlicher auf Alkohol als bei Erwachsenen.

So wirken Promille auf unseren Körper

Promille So wirkt der Alkohol auf unseren Körper
ab 0,1 Promille

- Alkohol wird spürbar

- Kontaktfreudigkeit nimmt zu

- gelöste Stimmung

- Entfernungen werden falsch eingeschätzt

ab 0,3 Promille

- leichte verminderte Sehleistung

- Aufmerksamkeit lässt nach

- Konzentration lässt nach

- Kritik- und Urteilsfähigkeit

- Reaktionsvermögen

- Risikobereitschaft nimmt zu

ab 0,5 Promille

- Sehleistung nimmt um 15 Prozent ab

- Hörvermögen sinkt

- Reizbarkeit nimmt zu

- Geschwindigkeiten werden falsch eingeschätzt

ab 0,8 Promille

- ausgeprägte Konzentrationsschwäche

- Tunnelblick

- Reaktionszeit verlängert sich um 30 bis 50 Prozent

- Euphorie, Selbstüberschätzung, zunehmende Enthemmung

- Gleichgewichtsstörungen

1,0 bis 2,0 Promille

Rauschstadium

- Sehfähigkeit ist verschlechtert; auch das räumliche Sehen

- gesteigerte Enthemmung und Verlust der Kritikfähigkeit

- Reaktionsfähigkeit erheblich gestört

- Gleichgewichtsstörungen

- Verwirrtheit, Sprachstörungen

- Ortientierungsstörungen

2,0 bis 3,0 Promille

Betäubungsstadium

- starke Gleichgewichts- und Konzentrationsstörungen

- Gedächtnis- und Bewusstseinsstörungen

- kaum noch Reaktionsvermögen, Muskelerschlaffung

- Verwirrtheit

- Erbrechen

ab 3,0 Promille

- Bewusstlosigkeit

- Gedächtnisverlust

- schwache Atmung

- Unterkühlung

-Reflexlosigkeit

ab 4,0 Promille

- Lähmungen

- Koma mit Reflexlosigkeit

- unkontrollierte Ausscheidungen

- Atemstillstand und Tod

Alkohol wirkt nicht nur entspannend und stimmungsaufhellend, sondern ist ein Gift, das süchtig machen kann. Mehr Infos rund um das Thema Alkohol gibt es unter www.kenn-dein-limit.info.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

21-Jährige fällt in harmlos wirkende Pflanze - und muss teuer büßen 
Charlotte Murphy passiert ein Missgeschick – sie fällt in einen Strauch. Erst denkt sie sich nichts dabei, doch wenig später wird es für sie brenzlig.
21-Jährige fällt in harmlos wirkende Pflanze - und muss teuer büßen 
Wohin sich Kranke am Wochenende wenden können
Plötzlich werden die Rückenschmerzen am Wochenende deutlich schlimmer. Was tun? Menschen, die außerhalb der üblichen Praxisöffnungszeiten krank werden, finden beim …
Wohin sich Kranke am Wochenende wenden können
Frau nimmt trotz Diät immer weiter zu - Ärzte stellen folgenschwere Diagnose
Kayla Rahn will abnehmen und setzt sich auf Diät. Doch statt Gewicht zu verlieren, wird die Frau immer dicker - bis Ärzte eine schockierende Entdeckung machen.
Frau nimmt trotz Diät immer weiter zu - Ärzte stellen folgenschwere Diagnose
Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt
Becky Turney feiert nicht nur Hochzeit, sondern erlebt die Überraschung ihres Lebens: Sie begegnet dem Mann, der das Herz ihres toten Sohnes trägt.
Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt

Kommentare