+
Yoga mal anders: In der britischen Grafschaft Cumbria kann man gemeinsam mit Lemuren Yoga machen.

Entspannter Sport

Unsportlich? Dann starten Sie am besten mit dieser Art von Yoga

  • schließen

Gefühlt macht jeder Yoga. Ein Grund dafür: Es gibt für jede Vorliebe den entsprechenden Kurs. Folgende Yoga-Arten eignen sich perfekt für Einsteiger.

Das in Deutschland praktizierte Yoga hat mit der ursprünglichen Yoga-Lehre in Indien oft wenig gemeinsam. In Yoga-Kursen im Fitness-Studio geht es oft nur um den sportlichen Aspekt, die ganzheitliche Yoga-Philosophie tritt in den Hintergrund. Doch egal, wie Yoga praktiziert wird: Der gesundheitliche Nutzen ist unumstritten. So beugt Yoga - und generell regelmäßige Bewegung - Krankheiten vor und soll Beschwerden wie Rückenschmerzen, Schlafstörungen und sogar Krankheiten wie Depressionen lindern.

Yoga-Arten für Einsteiger und für Fortgeschrittene

Viele denken bei Yoga an Kopfstand, unmenschliche Verrenkungen und Bandscheibenvorfälle. Es gibt tatsächlich sehr sportliche Yoga-Arten, an die sich nur Fortgeschrittene wagen sollten. Dazu zählen:

  • Anti-Gravity-Yoga
  • Birkram-Yoga
  • Ashtange-Yoga
  • Jivamutki-Yoga
  • Iygenar-Yoga

Doch es gibt auch sanftere Formen der Bewegungslehre, die sich für Einsteiger eignen. Dazu zählen zum Beispiel Hatha-Yoga, Kundalini-Yoga und Luna-Yoga.

Perfekt für Einsteiger: Hatha-Yoga

Wer eher zu den Untrainierten zählt, sollte es erstmal mit Hatha-Yoga probieren. Statische Übungen wie "der Baum", "das Kind" und "die Katze" werden zwar lange gehalten, was etwas Übung erfordert, allerdings werden sie immer wieder durch Atemübungen und Meditation aufgelockert.

Auch beim Kundalini-Yoga nimmt Meditation und Entspannung viel Raum ein. Zwischen den Übungen werden lange Pausen eingelegt, im Fokus stehen die sieben Kraftzentren - auch Chakren genannt. Durch Übungen und Meditationen sollen diese aktiviert werden. 

Luna-Yoga ist als ebenfalls sanfter Yoga-Stil besonders geeignet für Frauen. Die Übungen stärken die Beckenbodenmuskulatur und sollen Menstruationsbeschwerden und das Prämenstruelle Syndrom (PMS) lindern, wie fit for fun scheibt.

Lesen Sie auch: Wie auf Drogen: Mit dieser Übung atmen Sie sich in einen Rausch.

Was ist Yoga?

Yoga beschreibt eine aus Indien stammende Philosophie mit ganzheitlichem Ansatz. So umfasst sie nicht nur geistige Übungen wie Meditation, sondern auch körperliches Training in Form von Yoga-Übungen. Ziel ist es, Psyche und Körper in Einklang zu bringen, den Körper zu kräftigen, Krankheiten vorzubeugen und zur Ruhe zu kommen. Die Säulen des Yoga sind dabei Atemübungen, Meditation, Asanas (überwiegende ruhende Körperstellungen), Entspannung und richtige Ernährung. Der Effekt auf die Gesundheit: Dem Ärzteblatt zufolge kann Yoga Angstzustände verringern und Depressionen günstig beeinflussen.

Mehr zum Thema: In nur 20 Minuten: Studie zeigt, wie der Stresspegel in kürzester Zeit abfällt.

jg

Trend aus Japan: Wellness mit Waldbaden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Tests für Schulen, Kitas und Pflegeheime geplant
Bisher werden vor allem Menschen auf das Sars-CoV2-Virus getestet, die Symptome haben. Nach dem Willen des Bundesgesundheitsministeriums könnte sich dies in Zukunft …
Corona-Tests für Schulen, Kitas und Pflegeheime geplant
Zeckenbiss kann tödlich verlaufen: Neue Riesen-Zeckenart breitet sich in Deutschland aus
Zecken sind bekannt als gefährliche Krankheitsüberträger. Die milden Winter begünstigen die Ausbreitung einer neuen, gefährlichen Zeckenart.
Zeckenbiss kann tödlich verlaufen: Neue Riesen-Zeckenart breitet sich in Deutschland aus
Sonnencremes im Test: Ausgerechnet vier günstige Produkte schneiden am besten ab
Wir lieben sie, obwohl sie uns krank machen kann: Die Sonne. Ganz wichtig: Die richtige Sonnencreme. Vier Produkte schaffen es dabei immer wieder in die Hitliste.
Sonnencremes im Test: Ausgerechnet vier günstige Produkte schneiden am besten ab
Leitungs- oder Mineralwasser? Zu diesem Wasser sollten Sie täglich greifen
Zwei bis drei Liter Flüssigkeit täglich gelten für gesunde Erwachsene als ausreichend. Viele greifen zu Leitungswasser: Ist das am Ende schädlich?
Leitungs- oder Mineralwasser? Zu diesem Wasser sollten Sie täglich greifen

Kommentare